Handball-Verbandsliga Männer TV Neerstedt tritt beim TSV Bremervörde an

Von Heinz Quahs

Die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt treten an diesem Sonntag beim TSV Bremervörde an. Symbolfoto: Daniel NiebuhrDie Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt treten an diesem Sonntag beim TSV Bremervörde an. Symbolfoto: Daniel Niebuhr
Daniel Niebuhr

Neerstedt. Die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt wollen zurück in die Erfolgsspur. Das Team, das zuletzt zweimal verlor, tritt beim TSV Bremervörde an.

Der Weg zurück in die Erfolgsspur ist steinig. Die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt, die zuletzt bei der HSG Heidmark (27:31) und gegen den TvdH Oldenburg (24:28) verloren haben, treten an diesem Sonntag, 15.30 Uhr, beim TSV Bremervörde an. Die Gastgeber laufen mit frischem Selbstvertrauen auf. Sie holten am Vorwochenende beim Spitzenteam VfL Fredenbeck II überraschend ihren fünften Pluspunkt. Der TSV, der Rang elf inne hat, wird natürlich alles versuchen, um gegen den TVN, mit 9:9 Zählern Neunter, nachzulegen und sich so weiter von der Abstiegszone abzusetzen. 

TV Neerstedt möchte sich als Einheit präsentieren

TVN-Trainer Andreas Müller relativiert den sehr guten Saisonstart seiner Mannschaft, die zwischenzeitlich in der Spitzengruppe mitmischte. "Wir hatten zunächst einen guten Lauf, doch inzwischen mussten wir erkennen, dass noch nicht alles so rund läuft, wie wir uns das vorgestellt haben. Daher sind wir im Mittelfeld der Tabelle zur Zeit gut aufgehoben", sagt er. Es gelte, das in Bremervörde zu bestätigen. Müller fordert, dass sein Team "von Beginn an eine unheimlich gute Präsenz auf dem Spielfeld" zeigt. Ziel sei es, die Partie zu dominieren. "Wir müssen uns als Einheit präsentieren, dabei werden wir uns in diesem richtungsweisenden Spiel nicht auf den einen oder anderen starken Einzelspieler des TSV fokussieren, sondern den gesamten gegnerischen Kader im Auge behalten", erklärt Müller. In seinem Aufgebot wird nur Julian Hoffmann fehlen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN