Bowling-Landesliga Delmenhorster ABC-Teams holen jeweils sechs Siege

Die Delmenhorster Bowler bei den Damen und Herren überwintern in der Landesliga auf Platz vier. Symbolfoto: Camera 4/imago imagesDie Delmenhorster Bowler bei den Damen und Herren überwintern in der Landesliga auf Platz vier. Symbolfoto: Camera 4/imago images
imago sportfotodienst

Delmenhorst. Winterpause auch für die Bowler. Die Damen und Herren des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst liegen in der Landesliga jeweils auf Rang vier.

Die von personellen Problemen geplagten Landesligisten des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst haben bei ihren vierten Starts sechs von neun möglichen Siegen errungen. Die Damen und die Herren überwintern damit auf vierten Plätzen.

Gewöhnungsbedürftige Bahn

Die Damen, deren Mannschaft am ersten Tag aus Jennifer Sprick, Birgit Knospe, Elke Deede und Petra Burdorf bestand, mussten es im Braunschweiger City-Bowling mit einer „sehr gewöhnungsbedürftigen Bahn aufnehmen“ (ABC-Vorsitzender Christian Knospe). ABC zeigte eine tolle Leistung und siegte dreimal. Zum Abschluss folgte das Spiel ohne Gegner. Am Sonntag unterstützte Christa Proschek das Team. Gegen STV Tabellenführer Wilhelmshaven gab es ein 724:736 und auch die nächsten beiden Treffen gingen verloren. Dem sicheren Sieg über den Heidmühler FC II folgte ein 729:728 gegen Heidmühle I. Die ABC-Damen, die fünf Bonuspunkte sammelten, nehmen mit 64 Punkten hinter Wilhelmshaven (96), Heidmühler FC und BC Heidmühle (jeweils 84) Rang vier ein. Beste Spielerinnen: Sprick (198,4 Pins) und Deede (169,0).

Dem ABC-Herrenteam gehörten in Braunschweig-Stöckheim nur fünf Aktive an, da Theis Reinhold, Dennis Knospe (jeweils berufsbedingt) und der erkrankte Jonas Franz fehlten.

Sechs Siege und acht Bonuspunkte

 Chris Kammann, Fabian Kobrig, Daniel Schedlaczek, Marc Scholz und Christian Knospe zeigten am Samstag starke Auftritte und verloren nur gegen CB Braunschweig. Schedlaczek erreichte in den vier Spielen 210 Pins im Schnitt. Der Niederlage gegen Tabellenführer Hannover 96 folgten drei Erfolge. Abschließend verlor man gegen BC Hot Pins Braunschweig um Topspieler Fabian Franz (zuvor ABC). Delmenhorst verbuchte sechs Siege und acht Bonuspunkte. „Die Spieler traten erneut als geschlossene Einheit auf“, freute sich Vereinschef Christian Knospe. Es führt Hannover (91) vor CB Braunschweig (90), Hot Pins Braunschweig (82) und ABC (76.). Beste Spieler: Kammann (199,6) und Schedlaczek (198,7).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN