Badminton-Landesliga Delmenhorster FC sitzt dem TuS Schwinde im Nacken

Die erste Mannschaft des DFC steht aktuell auf Platz zwei der Landesliga-Tabelle. Symbolfoto: Rolf TobisDie erste Mannschaft des DFC steht aktuell auf Platz zwei der Landesliga-Tabelle. Symbolfoto: Rolf Tobis
Rolf Tobis

Delmenhorst. Während die erste Mannschaft des DFC als Tabellenzweiter der Landesliga absolut auf Kurs liegt, steht die zweite Vertretung in der Verbandsklasse auf einem Abstiegsplatz.

In der Badminton-Landesliga hat der Delmenhorster FC im Titelrennen Boden gutgemacht. Nach zwei Siegen und einem Patzer des führenden TuS Schwinde, der mit dem 3:5 gegen die SG Buxtehude/Immenbeck die erste Niederlage kassierte, liegt der Tabellenzweite DFC (13:3) lediglich ein Punkt hinter dem TuS. In der Verbandsklasse nimmt der DFC II nach zwei Niederlagen wieder einen Abstiegsplatz ein.

Landesliga

SC Osterbrock – DFC 2:6. Die Delmenhorster beendeten den ersten Heimspieltag mit optimaler Ausbeute. „Es fanden überraschend viele Zuschauer den Weg in die Willmshalle“, berichtete Mannschaftsführer Frank Eilers. der sich an das „Flair alter Oberliga- und Regionalliga-Zeiten“ erinnert fühlte. Aufgrund eines Meniskusrisses wird Eilers noch einige Wochen ausfallen. Gegen Schlusslicht Osterbrock siegten die ersten beiden Doppel des Gastgebers, ehe sich das erste Herrenduo (Torben Wachholz/Alexander Harms) nach drei Sätzen geschlagen geben musste. Die übrigen Punkte für den DFC holten Ilaria Greco, Simon Wepner/Greco, Harms und Fabian Brandt.

VfL Stade – DFC 3:5. Gegen den Tabellensechsten Stade folgte das erste Spiel der Rückrunde. Nach den ersten Doppeln lag Delmenhorst mit 3:0 in Führung. Harms und Brandt behaupteten sich im dritten und zweiten Einzel. Alle Begegnungen endeten nach zwei Durchgängen. Am 15. Dezember, 10 Uhr, tritt der DFC erneut in der Willmshalle an. Er trifft auf den Tabellendritten SG Maschen /Lüneburg II, der drei Punkte hinter Delmenhorst liegt, und Schwinde-Bezwinger Buxtehude/Immenbeck. Die SG ist mit ebenfalls 10:6 Zählern Vierter. Eilers:; „Mit der Unterstützung der Zuschauer soll Tabellenplatz zwei zu Weihnachten gefestigt werden.“

Verbandsklasse

BC 82 Osnabrück – DFC 8:0. Gegen den Tabellenzweiten kassierte der DFC II ausnahmslos Zwei-Satz-Niederlagen. Neben 0:16 Sätzen standen 228:337 Spielpunkte zu Buche.

DFC II – OSC Damme 3:5. Gegen den Spitzenreiter lag eine Überraschung im Bereich des Möglichen. Mareike Kretschmann/Christine Wachtendorf sowie Wachtendorf und Frederic Holzenkämpfer/Kretschmann beendeten ihre Auftritte erfolgreich. Holzenkämpfer/Christian Spreng (erstes Doppel) und Spreng (2. Einzel) hatten nach drei Durchgängen das Nachsehen. DFC II verbuchte 8:10 Sätze und 318:336 Spielpunkte. Das Team meldet 4:12 Punkte und belegt vor dem SVC Wilhelmshaven (0:16) und hinter dem BV Varel (4:12) die vorletzte Position. Am Sonntag, 15. Dezember, kämpft DFC II in Leer gegen den gastgebenden Post SV und TV Metjendorf III um Punkte. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN