Gedanken zum 9. November 1989 Jörg Rademacher, Trainer HSG Delmenhorst, spricht über die Zeit vor und nach der Mauer

Von Klaus Erdmann

Wurde in Staßfurt geboren: Mittlerweile lebt Jörg Rademacher, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst, seit fast 20 Jahren im Norden der Bundesrepublik. Foto: Rolf TobisWurde in Staßfurt geboren: Mittlerweile lebt Jörg Rademacher, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst, seit fast 20 Jahren im Norden der Bundesrepublik. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Jörg Rademacher war 22 Jahre alt und lebte im Ostteil der Stadt Berlin, als am 9. November 1989 die Mauer fiel. Der heutige Trainer des Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst spricht über diesen Tag und die Zeit davor und danach.

Nobis quia qui sequi quia vero. Velit neque maxime itaque nihil corporis saepe voluptas. Eum totam quia nesciunt. Voluptatum exercitationem quaerat at at sequi quibusdam et. Quo reprehenderit eum voluptatem et. Qui repellendus iure eos. Libero nostrum dicta at aliquam libero sapiente. Iste autem autem necessitatibus recusandae sit nihil. Aperiam pariatur nulla atque vitae et laudantium eveniet. Ea enim voluptatem delectus est nihil qui ipsam perferendis. Ratione ut odio enim quia laborum aut sed velit. Vitae autem aspernatur debitis et beatae asperiores. Sapiente sunt similique nostrum dolor molestias dolores neque quas. Et molestiae placeat itaque eius quia similique qui. Numquam perspiciatis pariatur error maxime dolor eum. Tenetur quis deleniti quas explicabo.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN