Handball-Oberliga Frauen TV Neerstedt erwartet den TV Oyten II

Von Heinz Quahs

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt empfangen an diesem Samstag den TV Oyten II. Foto: Rolf TobisDie Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt empfangen an diesem Samstag den TV Oyten II. Foto: Rolf Tobis

Neerstedt. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt empfangen an diesem Samstag den TV Oyten II. Die Gäste setzen auf Tempohandball.

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt sind in dieser Saison 2019/20 noch nicht in Tritt gekommen. Nach sieben, zumeist deutlichen, Niederlagen belegen sie mit 0:14 Punkten den letzten Tabellenplatz. Daher haben die Trainer Maik Haverkamp und Michael Kolpack in den Trainingseinheiten in der zurückliegenden Woche viel mit dem Team gesprochen. "Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und uns weiter entwickeln, denn im Moment beeindruckt uns jeder Gegner, so dass die Mannschaft ihr wahres Leistungsvermögen gar nicht zeigen kann", erklärt Kolpack. Und daher geht es im Heimspiel gegen den TV Oyten II an diesem Samstag ab 17.15 Uhr vor allem darum, einen Schritt nach vorn zu machen – wenn der mit Punkten belohnt würde, hätte in den TVN-Reihen natürlich niemand etwas dagegen.  

TV Neerstedt empfängt schnell spielende Gäste

Die Neerstedterinnen empfangen ein Team, das versucht, das Tempo 60 Minuten lang sehr hoch zu halten. Nach Gegentreffern spielt der TVO die "schnelle Mitte", führt den Anwurf also möglichst rasch aus. Ähnlich ist es, wenn die Oyter Abwehr Ballgewinne verzeichnet. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff erfolgt rasant. Ergebnis sind viele Treffer nach Tempogegenstößen. Das bedeutet für den TVN, dass er seine Angriffe konzentriert und sicher durchspielen und Chancen konsequent nutzen muss, um die Gäste gar nicht erst ins Konterspiel kommen zu lassen. Und nach Ballverlusten und eben auch nach erfolgreichen Würfen wird es entscheidend sein, dass sich das TVN-Team zügig und geordnet in seine Defensivformation zurückzieht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN