Volleyball Oberliga VG Delmenhorst-Stenum will zwei Heimsiege einfahren

Für die VG Delmenhorst-Stenum stehen am Samstag die ersten beiden Heimspiele an. Symbolbild: Rolf TobisFür die VG Delmenhorst-Stenum stehen am Samstag die ersten beiden Heimspiele an. Symbolbild: Rolf Tobis
Rolf Tobis

Delmenhorst. Auf diesen Moment mussten die Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum lange warten. Am Samstag, 15 Uhr, hat die Mannschaft von Trainerin Susanne Schalk ihre ersten beiden Heimspiele der Saison.

Auf das erste Heimspiel der Saison mussten die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum extrem lange warten. Nach zwei Auswärtssiegen hatte das Team von Trainerin Susanne Schalk eine „ungeliebte“ vierwöchige Pause. Heute empfängt die VG ab 15 Uhr in der Blücherweghalle den Spitzenreiter DJK Vechta und den Tabellenachten TV Baden II. Zuerst geht es gegen den Regionalliga-Absteiger Vechta, weil die Spielreihenfolge aus dem offiziellen Plan getauscht wurde. „Baden dürfte mit uns noch ein Hühnchen zu rupfen haben“, erinnert die VG-Trainerin an das letzte Punktspiel der zurückliegenden Saison, das die VG überraschend in Baden gewann und dem TV damit die Meisterschaft vermieste.

Erstmals in neuen Trikots

Die vierwöchige Pause sei alles andere als optimal gewesen, so Schalk: „Wir haben deshalb bei der Sprungkraft und Schnelligkeit viel gepowert.“ Hinzu kamen zwei Trainingsspiele. „Wir können in der Liga jede Mannschaft schlagen“, erklärt Schalk nach ihren Eindrücken. Ihr Team sei heiß auf die ersten Heimspiele, auch weil es in neuen Trikots aufläuft. Fehlen wird Außenspieler Sören Riewe. Dafür kehrt Christian Carus zurück, der eigentlich nicht mehr für Delmenhorst-Stenum auflaufen wollte.

Die Verbandsliga-Frauen der VG spielen heute, 15 Uhr, beim TSV Buxtehude-Altenkloster. Beide Teams haben ihre Saisonauftaktspiele mit 3:2 Sätzen gewonnen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN