1. Fußball-Kreisklasse TV Munderloh II rückt auf den Spitzenplatz vor

Von Andreas Bahlmann

Der TV Munderloh II hat in der 1. Fußball-Kreisklasse die Tabellenführung übernommen. Foto: Lars PingelDer TV Munderloh II hat in der 1. Fußball-Kreisklasse die Tabellenführung übernommen. Foto: Lars Pingel

Delmenhorst. Die Fußballer des TV Munderloh II sind neuer Tabellenführer der 1. Kreisklasse. Sie gewannen das Spitzenspiel gegen die Beckeln Fountains.

Der TV Munderloh II hat das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse gewonnen. Die Fußballer bezwangen die Beckeln Fountains – und lösten diese als Tabellenführer ab. Die Partie war eine von nur drei Partien, die am zurückliegenden Wochenende ausgetragen werden konnten. Das Vereinsduell zwischen dem FC Hude II und III wurde auf den 24. November, 11 Uhr, verlegt. Nachholtermine für die Paarungen Delmenhorster BV II - TSV Ganderkesee II, Delmenhorster TB - SV Achternmeer und TuS Heidkrug II - SF Wüsting stehen noch nicht fest.

TV Munderloh II - Beckeln Fountains 5:1 (2:1). Den Fountains gelang mit dem ersten Angriff das 1:0 durch Jonas Evers (1. Minute). Der Treffer weckte die Gastgeber auf. Sie gestatteten Beckeln keine nennenswerten Torchance mehr. Brian Timmermann (22., 42.), Patrick Seeger (60., 89.) und Vincent Lange (63.) sorgten mit ihren Toren für den letztendlich souverän herausgespielten Sieg der Munderloher. „Bis auf die erste Minute hatten wir das Spiel komplett im Griff. Ich kann meiner Mannschaft für dieses starke Leistung wirklich nur ein Kompliment machen“, freute sich TVM-Trainer Norman Holzenkamp über den in seinen Augen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. 

Ahlhorner SV II - SV Tur Abdin Delmenhorst II 2:7 (1:4). „Mich schmerzen trotz des Ergebnisses die Gegentore, denn ich bin zunächst immer darauf bedacht, dass die Null steht", erklärte Abdin-Spielertrainer Benjamin Sen, ergänzte aber gleich darauf: „Die Art und Weise, wie die Mannschaft das Ergebnis eingefahren hat, war allerdings nicht nur gut, sondern stellenweise beeindruckend.“ Die Ahlhorner bemühten sich gegen die tief stehenden Delmenhorster um Offensivfußball, wurden jedoch eiskalt ausgekontert. Schon in der ersten Minute ging Abdin durch Maximilian Knorr in Führung, Gabriel Gabriel (23. ) und Elias Can (31.) legten nach. Den Ahlhorner Treffer von Silas Arslan (40.) konterte Can keine 60 Sekunden später. „In der ersten Halbzeit waren wir einfach nur schlecht", sagte ASV-Trainer René De Bortol über den 1:4-Pausenstand. Er sah seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit etwas verbessert. Doch in der Schlussphase erzielten David Uyar (78., 86.) und Gabriel (88.) die Treffer fünf bis sieben für den Gast. Das Tor zum zwischenzeitlichen 2:6 (87.) von Andrei Alexandru Punteanu gestaltete das Ergebnis aus Sicht des ASV etwas erträglicher. 

Harpstedter TB II - TV Jahn Delmenhorst 8:1 (3:0) . Die Harpstedter zogen ihrem Gast mit drei Toren innerhalb von acht Minuten kurz vor der Pause den Zahn. Mika Edelsbachers (36.) und Spielertrainer Christian Goritz (40., 44.) waren erfolgreich. In der zweiten Halbzeit leisteten die Delmenhorster praktisch keine Gegenwehr mehr. Goritz machte einen "Fünferpack" perfekt (60., 69., 72.). Die anderen Tore des HTB erzielte  Lasse Thielsch (47., 68.). Arne Bohlen gelang der Treffer zum 1:8 (80.). Eine Minute später wurde der bereits verwarnte Delmenhorster mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. „Die Jungs haben das ganz gut gemacht. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können. Jahn hat es uns aber auch ziemlich leicht gemacht", meinte Goritz über den Kantersieg. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN