Handball-Oberliga Frauen TV Neerstedt erwartet den Tabellenzweiten

Von Heinz Quahs

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt empfangen den MTV Tostedt. Symbolfoto: Rolf TobisDie Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt empfangen den MTV Tostedt. Symbolfoto: Rolf Tobis
Rolf Tobis

Neerstedt. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt haben an diesem Samstag den Tabellenzweiten zu Gast: Sie empfangen den MTV Toststedt.

Der Spielplan der Saison 2019/20 hat den Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt ein schweres Auftaktprogramm beschert. Auch die vierte Partie ist eine hohe Hürde: An diesem Samstag, 19.30 Uhr, haben sie den MTV Tostedt zu Gast, der mit 6:0 Punkten als Tabellenzweiter in die TVN-Halle kommt. Die Vergleiche mit den zum Favoritenkreis auf vordere Tabellenplätze zählenden Teams Werder Bremen II (24:31), HSG Hude/Falkenburg (22:43) und SG Friedrichsfehn/Petersfehn (18:38) haben die Neerstedterinnen verloren. 

TVN möchte 60 Minuten Vollgas geben

Gegen Tostedt hat das TVN-Team nichts zu verlieren. Es will aber zeigen, dass es sich bisher deutlich unter Wert verkaufte. "Die Einstellung zum Gegner muss stimmen, denn wenn die Köpfe nach einem Rückstand zu schnell heruntergehen, wird man keine Punkte holen können", sagt Michael Kolpack, der das Team mit Maik Haverkamp trainiert. Die beiden haben zuletzt vor allem daran gearbeitet, die Niederlagen aus den Köpfen der Spielerinnen zu bekommen. Ziel war es, neuen Mut aufzubauen. "Wir hoffen, dass unser Team über 60 Minuten Vollgas spielen kann", erklärt Kolpack. Im TVN-Team gibt es keine Ausfälle, es hofft auch auf moralische Unterstützung von den Zuschauerrängen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN