Hockey-Oberliga HC Delmenhorst geht mit Beinahe-Coup in die lange Winterpause

Der Hockey-Club Delmenhorst steht in der Oberliga auf Rang vier. Symbolfoto: Frank Uijlenbroek/dpaDer Hockey-Club Delmenhorst steht in der Oberliga auf Rang vier. Symbolfoto: Frank Uijlenbroek/dpa

Delmenhorst/Hannover. Der HC Delmenhorst hatte den Spitzenreiter der Hockey-Oberliga am Rand der Niederlage und geht zufrieden in die lange Feld-Pause.

Im letzten Spiel vor der „Winterpause“ haben die Oberliga-Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst (HCD) mit dem 3:5 (3:2) beim DTV Hannover II eine Niederlage bezogen. Der Gast verkaufte sich teuer und hielt beim souveränen Tabellenführer lange gut mit, doch am Ende schwanden bei der Mannschaft von Trainer Henning Bremer die Kräfte. Das war nicht zuletzt personellen Problemen geschuldet. DTV II führt das acht Konkurrenten umfassende Feld nach sechs Begegnungen mit optimalen 18 Punkten und 28:14 Toren an. HCD belegt mit zehn Zählern und 20:16 Treffern die vierte Position.

Hannovers Druck am Ende zu groß

Der Favorit legte das 1:0 vor, das Tim Speer egalisierte. Der HCD hielt gegen Gegner, der drei erfahrene Akteure und viele junge Spieler aufbot, gut mit. Ulli Hader und Jan von Bassen, der eine Ecke verwandelte, brachten die Delmenhorster mit 3:1 in Führung, ehe die Platzherren unmittelbar vor der Pause ihren zweiten Treffer erzielten. Mit zunehmender Dauer wurden die Hannoveraner nervöser und erhöhten den ohnehin schon starken Druck. „Es war ein enges Spiel, aber zum Schluss hat die Kraft nachgelassen“, berichtet Torwart Rene Pawelski. Die Folge: Im letzten Viertel verwandelte der DTV Hannover II das 2:3 noch in ein 5:3.

Hallensaison startet Mitte November

Dem HCD standen lediglich 13 Spieler zur Verfügung. Zudem schied Ramon Müller mit Oberschenkelproblemen aus. Darüber hinaus spielte der Gast aufgrund von zwei Zeitstrafen phasenweise mit einer dezimieren Mannschaft. Coach Bremer betonte, dass er stolz auf die Leistung sei. „Zehn Punkte und Platz vier – das ist ein guter Abschluss“, unterstrich Pawelski, der auch als stellvertretender Vorsitzender Erwachsenenhockey in Diensten des HC Delmenhorst seht. Die Feldsaison der Oberliga Niedersachsen/Bremen wird am 18./19. April 2020 fortgesetzt. Die Delmenhorster empfangen dann Hannover 78. Vom 16./17. November bis 22. Februar stehen die Spiele in der Halle, an denen sich ebenfalls acht Teams beteiligen, auf dem Programm. Diese Treffen absolvieren die Herren des HCD ebenfalls in der Oberliga.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN