Fußball-Bezirksliga TuS Heikrug gastiert beim Heidmühler FC

Erwarten an diesem Freitag ein schweres Spiel, würden aber natürlich trotzdem gerne einen Erfolg bejubeln: die Bezirksliga-Fußballer des TuS Heidkrug um (von links) Marvin Lohfeld, Niklas Bädjer und Fabian Herrmann. Sie treten beim Heidmühler FC an. Foto: Daniel NiebuhrErwarten an diesem Freitag ein schweres Spiel, würden aber natürlich trotzdem gerne einen Erfolg bejubeln: die Bezirksliga-Fußballer des TuS Heidkrug um (von links) Marvin Lohfeld, Niklas Bädjer und Fabian Herrmann. Sie treten beim Heidmühler FC an. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Heidkrug sind bereits an diesem Freitag gefordert: Sie treten beim Heidmühler FC an.

Der Überraschungssieg über den dann ehemaligen Tabellenführer hat dem TuS Heidkrug gut getan. "Ich bin froh, dass wir gewonnen haben", bestätigt TuS-Trainer Selim Karaca über den 4:2-Coup über den SV Wilhelmshaven am zurückliegenden Sonntag – und hat dabei auch die nächste Aufgabe für seine Mannschaft im Sinn. An diesem Freitag, 20 Uhr (Klosterpark), ist der Aufsteiger beim Heidmühler FC gefordert. Die Friesländer stehen in der Tabelle der erst sechs Spieltage alten Saison 2019/20 der Fußball-Bezirksliga mit sieben Zählern als Zwölfer einen Rang über den Delmenhorstern, die bisher sechs Punkte geholt haben. Der Heimerfolg über Wilhelmshaven hat dem TuS etwas Luft verschafft. Er kann die Partie in dem Stadtteil von Schortens gelassener angehen. "Das wird ein schweres Spiel", sagt Karaca: "Freitagabend, Flutlicht – da kann man in Heidmühle leicht mal verlieren." 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN