Fußball-Landesligen A-Junioren des VfL Stenum gewinnen "Duell der Konzepte"

Von Klaus Erdmann

Setzten sich durch: Die B-Junioren-Fußballer um Martin Torske (rechts) fuhren in ihrem Landesliga-Heimspiel gegen gegen den JFV Norden mit Julian Konken ihren ersten Sieg der Saison 2019/20 ein. Foto: Tammo ErnstSetzten sich durch: Die B-Junioren-Fußballer um Martin Torske (rechts) fuhren in ihrem Landesliga-Heimspiel gegen gegen den JFV Norden mit Julian Konken ihren ersten Sieg der Saison 2019/20 ein. Foto: Tammo Ernst

Delmenhorst. Die A-Junioren-Fußballer des VfL Stenum haben in der Landesliga ihren vierten Saisonsieg eingefahren. Sie setzten sich in einem "Duell der Konzepte" durch. Die C-Jungendlichen des TuS Heidkrug freuten sich über ihren ersten Erfolg.

Die A-Junioren des VfL Stenum haben ihren Siegeszug fortgesetzt. Im vierten Spiel verbuchte der Aufsteiger in die Fußball-Landesliga mit dem 4:3 über den SV Vorwärts Nordhorn den vierten Dreier. Bei den B-Jugendlichen melden die hiesigen Vertreter einen Sieg und eine Niederlage: Der TuS Heidkrug bezwang den JFV Norden mit 2:0 und der VfL Stenum kehrte mit einem 0:2 aus Meppen zurück.

A-Junioren

VfL Stenum – SV Vorwärts Nordhorn 4:3 (2:2). Der Spitzenreiter ging aus dem „Duell der Konzepte“ als Sieger hervor. „Die Nordhorner haben viele hohe Bälle gespielt und waren auf Kopfbälle fixiert. Wir haben hingegen eher auf das Kurzpassspiel gesetzt“, berichtete Stenums Cheftrainer Tim Müller. Es habe sich, so der Coach, ein intensives Treffen mit vielen Zweikämpfen und Laufduellen entwickelt. „Es war ein gutes Spiel, denn die Mannschaft hat viele Chancen kreiert“, lobte Müller. Man habe gewusst, dass Nordhorn ein starker Gegner sei. „Die investieren viel in die Jugendarbeit und haben ein Jugendleistungszentrum gegründet“, erklärte er.

Dirk Stolle brachte den VfL nach vier Minuten in Führung. Nach einem Eigentor von Nicolas-Werner Jeworowski (6.) und einem Treffer von Sebastian Dues (13.) hieß es 1:2. Stolle sorgte für den 2:2-Pausenstand (43.). Tore von Marcel Marquardt (62.) und Malcolm-Tarik Jumpertz (74.) bescherten dem VfL das 4:3 und den Gästen die erste Niederlage.

B-Junioren

TuS Heidkrug – JFV Norden 2:0 (1:0). Treffer von Martin Torske (23.) und Joel Famulla (60.) brachten den Hausherren den ersten Saisonsieg. Dem TuS gelang gegen den Tabellennachbarn ein wichtiges Erfolgserlebnis, denn die Elf von Christian Goritz und Dragan Jovanovic verbesserte sich auf den zehnten und damit ersten Nicht-Abstiegsplatz. „Es war ein hoch verdienter Sieg. Wir hätten mehr Tore schießen können“, sagte Goritz. Vor der Pause hatte sein Team allerdings Glück, als Norden einen Konter mit einem Lattentreffer beendete. „Nach dem Wechsel gab es eine kleine Schwächephase, aber mit dem 2:0 war die Sache gegessen“, ergänzte er. Heidkrug sei sowohl fußballerisch als auch läuferisch überlegen gewesen.

JSG Teglingen/Meppen/Schwefingen – VfL Stenum 2:0 (0:0). Der Aufsteiger kassierte beim Tabellenführer, der nach vier Partien mit optimalen zwölf Punkten und 21:1 Toren vorn liegt, die zweite Niederlage. Die Treffer gingen auf die Konten von Baran Serian (55.) und Felix Neumann (77.).

„Teglingen ist ein starker Gegner, der aber auch mit zehn Regionalliga-Spielern angetreten sein soll“, berichtete VfL-Cheftrainer Maurice Kulawiak. Die Mannschaften hätten einander neutralisiert. es sei ein „typisches Unentschieden-Spiel“ gewesen. Leon Ermandraut und Noah Gaden, der an Teglingens Schlussmann Maximilian Rolfes scheiterte, vergaben gute Stenumer Möglichkeiten. Kulawiak: „Aufgrund der individuellen Klasse hat der Gegner dann aus zwei Chancen zwei Tore gemacht.“ Der Coach lobte seine Mannschaft und bescheinigte ihr einen „Riesensprung nach vorne“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN