Badminton-Landesliga Delmenhorster FC ist heiß auf die neue Saison

Anja Eilers vom Delmenhorster FC erreicht mit Martina Götz das Finale bei den Bremen Masters. Archivfoto: Rolf TobisAnja Eilers vom Delmenhorster FC erreicht mit Martina Götz das Finale bei den Bremen Masters. Archivfoto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Delmenhorster FC startet Mitte September in die Badminton-Landesliga. Zur Einstimmung war der Club mit 17 Spielern bei den Bremen Masters dabei.

Die Sommerpause ist für Badmintonspieler dermaßen lang, dass schon der Begriff nicht wirklich passt: Die Ligen sind im Februar zuende gegangen und starten erst Mitte September wieder. Dazwischen vertrieben sich die Spieler des Delmenhorster FC, wenn sie denn gut genug waren, bei verschiedenen Meisterschaften die Zeit – Routinier Udo Spähn zum Beispiel bei der Senioren-WM in Polen.

Am 15. September geht es für die höchste DFC-Mannschaft nun wieder los, nach dem Klassenerhalt in der Landesliga und der besten Platzierung seit neun Jahren hofft man vor allem auf eine sorgenfreie Saison – der Auftakt dazu steigt mit dem Spieltag beim TV Metjendorf II.

Zwei Finalteilnahmen

Dass die Vorfreude groß ist, zeigten die Delmenhorster bei den internationalen Bremen Masters, bei denen der DFC mit 17 Spielern der teilnehmerstärkste Verein war. Einen Turniersieg gab es zwar nicht, aber immerhin zwei Finalteilnahmen. Das Doppel Michaela Dreßen und Anja Post spielte sich in der B-Klasse bis ins Endspiel durch, wo es gegen Stine Köster (Aumund-Vegesack) und Josephine Liebler (Stade) ein 9:21 und 13:21 gab. Die O40-Landesmeister Anja Eilers und Martina Götz, die für den VfL Grasdorf antritt, kämpften sich in der A-Klasse durch sechs Spiele, das letzte ging gegen die Bremer Oberligaspielerinnen Anica Kleinjan und Maren Völkering mit 12:21 und 16:21 verloren. „Es war ein tolles Turnier und eine super Vorbereitung“, fand DFC-Pressewartin Mareike Kretschmann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN