Neues aus der Fußballszene Von Brausebier-Verbot und Elfmeter-Pechvögeln

Von Klaus Erdmann

Brauchte nach dem verlorenen Elfmeterschießen Zuspruch: Atlas-Torwart Florian Urbainski (Mitte) mit Keisuke Morikami (links) und Marvin Osei. Foto: Rolf TobisBrauchte nach dem verlorenen Elfmeterschießen Zuspruch: Atlas-Torwart Florian Urbainski (Mitte) mit Keisuke Morikami (links) und Marvin Osei. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Zwei Torhüter standen am Wochenende an zwei Tagen nacheinander im Fokus: Atlas-Keeper Florian Urbainski verschoss den entscheidenden Elfmeter. Jens Dekarski vom SV Tur Abdin wurde durch seinen verwandelten Elfmeter zum Pokalhelden. Die Randnotizen aus der Fußball-Szene.

Brausebier-Verbot. Kopfschütteln, so Claus-Dieter Meier, Cheftrainer der Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn, habe ein Hinweis des SV Brake ausgelöst. „Als unsere Frauen mit ihren Utensilien auf dem Weg zu den Kabinen waren, hatten die Mädels neben Bällen, Trikot- und Arztkoffer und Taktiktafel auch ihre obligatorische Kiste Brausebier dabei. Sie durften die Kiste jedoch nicht mitnehmen, da die Mitnahme von Getränken auf das Stadiongelände verboten ist.“ Diese Getränke, so hieß es, müssten am Bierstand besorgt werden. Sicherlich, so Meier, könne es Anweisungen für die Besucher geben. Dass aber auch die Aktiven ihre Getränke für die Regeneration nach dem Spiel beim Wirt kaufen müssten, sei neu gewesen. „Zum Glück war Wasser ausgenommen. So konnte wenigstens in den Getränkepausen eigenes Wasser getrunken werden“, fügt der Jahn-Coach hinzu. Den Test beim Landesligisten SV Brake gewann seine Elf mit 10:0.

VfB Oldenburg genießt Heimrecht. Im Viertelfinale des Niedersachsenpokals für Dritt- und Regionalligisten kommt es am Donnerstag, 3. Oktober, 15 Uhr, zu folgenden Partien: VfB Oldenburg (siegte in der Qualifikationsrunde mit 6:4 n. E. beim SSV Jeddeloh) gegen HSC Hannover, BSV Rehden – SV Meppen, Spielvereinigung Drochtersen/Assel – Eintracht Braunschweig und TSV Havelse – Lüneburger SK.

Junior-Coach-Lehrgang. Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) teilt mit, das durch das Projekt „Junior-Coach“ Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren mit hohem Basiswissen ausgestattet werden. Aufgrund der Nachfrage bietet der NFV vom 14. bis 17. Oktober in der Sportschule des Kreissportbundes Hildesheim einen Junior-Coach-Lehrgang an.

Titelkandidaten verlieren Pokalspiele. Mit GVO Oldenburg und Frisia Wilhelmshaven bezogen Bezirksligisten, die dem Kreis der Titelanwärter angehören, in der ersten Runde des Bezirkspokals Niederlagen. Oldenburg verlor gegen BW Bümmerstede mit 3:4 n. E. Der WSC Frisia kassierte im Stadtduell gegen den SV Wilhelmshaven ein 4:5 n. E. Nach der regulären Spielzeit hieß es jeweils 0:0.

Jahn-Frauen beim Silbersee-Triathlon. Die Fußballerinnen des TV Jahn nahmen am 26. swb-Silbersee-Triathlon in Stuhr teil. Der Regionalligist folgte einer Einladung seines Sponsors Türenheld.

Und zu guter Letzt. Das Delmenhorster Stadion erlebte am Wochenende innerhalb von nur 21 Stunden zwei Entscheidungsschießen. In beiden Fällen standen Torhüter im Mittelpunkt. Am Samstag mussten Atlas Delmenhorst und SC Spelle-Venhaus, Teilnehmer eines Treffens des Niedersachsenpokals (Amateure), in die „Verlängerung“. Der Gast siegte in dieser Begegnung zweier Oberligisten mit 11:10, wobei Atlas-Schlussmann Florian Urbainski seinen Torwartkollegen Bernd Düker nicht zu überwinden vermochte. Einen Tag später avancierte Jens Dekarski zum Pokalhelden. Der Keeper des SV Tur Abdin parierte drei und verwandelte einen Elfmeter. Somit verhalf er seinem Team in der ersten Runde des Bezirkspokals zu einem 5:4 gegen Ligakonkurrent VfL Stenum. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN