Pan-Pong-Meisterschaft Bratpfannenturnier bei der SG TV Jahn/DTB

Von Andreas Giehl

Pfannen hoch: Die zweite „Pan-Pong-Meisterschaft“ der SG TV Jahn/DTB kam bei allen Teilnehmern wieder richtig gut an. Foto: Irene DöllePfannen hoch: Die zweite „Pan-Pong-Meisterschaft“ der SG TV Jahn/DTB kam bei allen Teilnehmern wieder richtig gut an. Foto: Irene Dölle

Delmenhorst. Das Bratpfannenturnier der SG TV Jahn/DTB war wieder ein voller Erfolg. Kuriose Spielverläufe sorgten bei Jung und Alt für jede Menge Spaß.

Bei der „Pan-Pong-Meisterschaft“, bei der nicht mit herkömmlichen Tischtennisschlägern, sondern mit Pfannen jeglicher Art gespielt wird, war alles vertreten: von der kleinen Spielzeugpfanne bis hin zur großen Crepes-Pfanne. Der Sound der einzelnen Pfannen war daher vom hellen „Pling“ bis zum glockenschlagähnlichen „Plong“ sehr unterschiedlich. Spaß war nicht nur dadurch garantiert.

Bei sommerlichen Temperaturen spielten die Teilnehmer im Turnier der SG Jahn/DTB in drei Klassen: Die kleinen Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2011, Jugendliche der Jahrgänge 2004 bis 2008 und die Erwachsenen. Nebenher wurden von den Aktiven bei der Tombola fleißig Lose gekauft, die nach den Finalspielen eingelöst wurden. Jedes Los war ein Treffer. Über die jeweiligen Hauptpreise – signierte Trikots des deutschen Nationalspielers Patrick Franziska – freuten sich Alexis Wicher und Markus Woehl. Aber auch die anderen Preise, zum Beispiel der große „Lila Hase“, den Kai Gminder abräumte, sowie diverse Gutscheine kamen bei den Gewinnern sehr gut an.

Die Spielerinnen und Spieler, die am besten ihr Können mit Pfannen unter Beweis stellten, bekamen in ihrer Klasse Wanderpokale von „Trüffels Pokalshop“ überreicht. Bei den Kleinen (neun bis elf Jahre) gewann Mattheo Krüger vor Constantin Dölle und Malea Krüger. In der Jugendklasse siegte Moritz Loska vor Kai Gminder und Joshua Ziolkowski. Bei den Erwachsenen entthronte Rainer Lennartz den Vorjahressieger Rolf Heinrichs. Im kleinen Finale um Platz drei setzte sich Timo Müller durch. „Trotz der Hitze und einiger krankheitsbedingter Absagen war das Turnier ein voller Erfolg. Alle hatten eine Menge Spaß“, berichtete Mitorganisatorin Irene Dölle.

Der Dank der SG Jahn/DTB gebührte allen Helfern, Sponsoren, Teilnehmern und Zuschauern für eine rundum gelungene Veranstaltung, insbesondere der LzO und Tischtennis-Bundesligist Borussia Düsseldorf für die Unterstützung sowie dem Restaurant Serres, Bäcker Becker und Edeka Schlottmann. Ein großes Lob galt der Turnierleitung mit Thorsten Sonntag und Helmut Behrmann. Die Firma Aprimus hatte außerdem spezielle Trinkgläser mit dem SG-Logo erstellt. Die erste, noch reduzierte Auflage, war schnell vergriffen, sodass vielleicht in Kürze nachproduziert werden muss.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN