Ehrung in Oldenburg Delmenhorster Schwimmverein für Jugendarbeit ausgezeichnet

Die Schwimmer des Delmenhorster SV 05 freuten sich über die Ehrung durch Weltrekordhalter Paul Biedermann (oben rechts). Foto: Tatjana BarkeDie Schwimmer des Delmenhorster SV 05 freuten sich über die Ehrung durch Weltrekordhalter Paul Biedermann (oben rechts). Foto: Tatjana Barke

Delmenhorst. Der Delmenhorster Schwimmverein wird in Oldenburg für seine Nachwuchsarbeit mit einem Geldpreis belohnt.

Die Schwimmer des Delmenhorster SV 05 sind als Talentschmiede landesweit bekannt, was sich nicht nur sportlich auszahlt, sondern nun auch finanziell. Die Delmenhorster sind beim „Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit im Jugendsport“ der Öffentliche Oldenburg mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden, der mit 2000 Euro dotiert ist. Insgesamt schüttete die Versicherung, die jedes Jahr eine andere Sportart fördert, 15 000 Euro an Preisgeldern aus. 3000 Euro und der Sieg gingen an den Polizei SV aus Oldenburg, der sich neben vielfältigen Angeboten für den Nachwuchs auch in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Die Ehrhrung fand im Oldenburger Sportpark Donnerschwee statt, die Platzierungen waren vorher nicht bekannt, was für zusätzliche Aufregung bei den 13 Delmenhorster Schwimmern sorgte, die mit den Betreuern Sharina Sarnow und Tatjana Barke angereist waren. Der Höhepunkt war die Übergabe durch Olympiasieger und Weltrekordhalter Paul Biedermann, der viele Hände schüttelte, Autogramme gab und für Fotos zur Verfügung stand. Biedermann war voll des Lobes für die ausgezeichneten Vereine: „Wir brauchen solche begeisterten Trainer, die den Kindern die Freude und den Spaß am Schwimmen vermitteln.“ 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN