Fußball C-Junioren VfL Stenum stillt seinen Torhunger

Von Klaus Erdmann

Die C-Junioren des VfL Stenum feierten einen 11:0-Sieg bei der JSG Westerstede. Symbolfoto: Rolf TobisDie C-Junioren des VfL Stenum feierten einen 11:0-Sieg bei der JSG Westerstede. Symbolfoto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Torreicher Saisonabschluss für den VfL Stenum. Die C-Junioren gewannen am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit 11:0 bei der JSG Westerstede.

Am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga haben C-Juniorenteams nochmals großen Torhunger gestillt und in drei Begegnungen gleich 27 Treffer erzielt. Das Spitzenresultat bildet das 11:0, mit dem der VfL Stenum die JSG Westerstede überrollte.

TV Jahn – FSV Jever 2:7 (1:3). „Die Mannschaft konnte nicht an vorausgegangene Leistungen anknüpfen“, meinte Jahns Trainer Knut Hinrichs nach der Schlappe. Benjamin Keller brachte die Gastgeber in der 6. Minute in Führung. Nach dem 1:3-Pausenrückstand sorgte Hamid Mohamadi kurz nach dem Seitenwechsel für das 2:3. „Ich dachte, das Team bekommt nun die Kurve, aber es ist komplett eingebrochen. Wir haben einfache Tore kassiert“, sagte Hinrichs, der kurzfristig auf drei Ausfälle reagieren musste. Die Jahner steigen mit 18 Punkten und als Drittletzter ab. Gleichwohl zeigt sich der Coach mit dem Verlauf der Saison zufrieden.

JSG Westerstede – VfL Stenum 0:11 (0:5). Hinter den punktgleichen Mannschaften 1. FC Nordenham, der sich aufgrund des um vier Treffer besseren Torverhältnisses den Meistertitel sicherte, und VfB Oldenburg (jeweils 63 Zähler) belegt der VfL Stenum mit 51 Punkten den dritten Platz. Die Elf von Carsten Barm beendete die Spielzeit mit einem Schützenfest bei der JSG Westerstede/Ocholt/Westerloy, die mit sieben Zählern die vorletzte Position einnimmt. Nach der Pause fielen vier Treffer innerhalb von lediglich zwölf Minuten.

Tore: 0:1 Dreier (10.), 0:2 Jarosch (12.), 0:3 Jarosch (23.), 0:4 Dreier (25.), 0:5 Giron (36.), 0:6 Ksiezyk (38.), 0:7 Linnemann (40.), 0:8 Jarosch (45.), 0:9 Schramm (49.), 0:10 Juretzka (56.), 0:11 Ksiezyk (63.).

VfL Wildeshausen – DTB 7:0 (2:0). „Am letzten Spieltag hat meine Mannschaft eine tolle Moral gezeigt“, freute sich der Delmenhorster Trainer Herbert Flügger. Bis kurz vor der Halbzeit sei es seinem Team gelungen, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Die Wildeshauser, die den 13. Sieg melden, belegen in der Abschlusstabelle mit 44 Punkten den fünften Platz. Die Turnerbündler, auf deren Konto sich nach 26 Spielen gerade einmal ein Sieg und 16:211 Treffer befinden, zieren das Ende der Tabelle.

Tore: 1:0 Stöver (5.), 2:0 Feldhaus (35. +1), 3:0 Akan (36.), 4:0 Remmo (37.), 5:0 Hespers (48.), 6:0 Dannhorn (55.), 7:0 Remmo (57.).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN