Tischtennis-Rangliste Jugend Aufwärtstrend in der Jugend im Kreis Delmenhorst/Oldenburg-Land

Von Andreas Giehl

Siegerin in der Altersklasse Schülerinnen: Jamie Sonntag von der SG Jahn/DTB Delmenhorst. Foto: Rolf TobisSiegerin in der Altersklasse Schülerinnen: Jamie Sonntag von der SG Jahn/DTB Delmenhorst. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Tischtennis-Kreis Delmenhorst/Oldenburg-Land hat seine Jugend-Ranglisten 2019 ausgespielt. Die Teilnehmerzahl stellt die Organisatoren zufrieden.

Die Tischtennis-Ranglistenspiele des Nachwuchses der Spielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land haben die Erwartungen erfüllt. In der Turnhalle am Blücherweg in Delmenhorst nahmen 50 Kinder teil, was dazu beitrug, dass im Fazit eine Menge Positives haften blieb. Aber die hiesigen Tischtennisvereine wissen auch: Sie müssen das zarte Pflänzchen der Nachwuchsarbeit weiter fleißig gießen, will man in den nächsten Jahren langfristige Erträge einfahren.

Zahlreiche Zuschauer

Bedingt durch die neue Mädchengruppe der Spielgemeinschaft TV Jahn/DTB konnte in diesem Jahr in jeder weiblichen Klasse eine Siegerin gekürt werden, was als Teilerfolg zu werten ist. „Mit 50 Kindern als Teilnehmerfeld und dem reibungslosen Ablauf dieses, wie ich finde, sehr gelungenen Turniers können wir alle zufrieden sein“, betonte Jugendleiterin Meike Piper vom Tischtennis-Stadtverband. Für einen schönen Rahmen sorgten auch die zahlreichen Zuschauer – Groß und Klein – und gebackener Kuchen der Eltern.

Allerdings schickten bei weitem nicht alle Vereine aus der Spielgemeinschaft Kinder zu den Ranglistenspielen. Dieser Zustand soll sich in den kommenden Jahren weiter verbessern. Den Löwenanteil stellte die SG Jahn/DTB mit 20 Spielern.

Platzierungen

Tischtennis-Jugendkreisrangliste
Männliche Jugend: 1. Moritz Gediga (VfL Stenum), 2. Felix Hellhoff (Stenum), 3. David Castiglione (TuS Hasbergen), 4. Bastian Rang (Stenum), 5. Joke Fleddermann (Hasbg.), 6. Heinke Lange (Stenum), 7. Fynn Munderloh (Stenum), 8. Jason Schädlich (Hude), 9. Marvin Mirow (SG Jahn/DTB) 10. Nico Harig (Hasbg.), 11. Kevin Schwarz (SG Jahn/DTB).
Schüler A: 1. Lukas Wojtynek (Hasbg.), 2. Philipp Gediga (TSV Ganderkesee), 3. Tjark Niklas Andreas (G’kesee), 4. Marcel Schleppe (Hasbg.) 5. Noah Krüger (G’kesee), 6. Jona Gabriel (SG Jahn/DTB), 7. Tobias Stelter (G’kesee), 8. Fabian Hoffmann (Hude), 9. Joshua Ziolkowski (SG Jahn/DTB), 10. Dominik Niederquell (VfL Wildeshausen), 11. Marcel Menkens (TS Hoykenkamp), 12. Benjamin Schwanitz (SG Jahn/D’horster TB), 13. Tillmann Hagestedt (TSG Hatten/Sandkrug).
Schüler B: 1. Tran Viet Nguyen (W’hausen), 2. Kai Eric Geminder (SG Jahn/DTB), 3. Mehmet Almaz (D’horster TV), 4. Leif Rossius (G’kesee), 5. Luis Wallmann (Hatt./Sandkrug), 6. Paul Dombrowe (Hatt./Sandkrug), 7. Ben Ewen (Hude), 8. Ole Schütz (SG Jahn/DTB), 9. Mika Fischer (SG Jahn/DTB), 10. Keno Milkereit (SG Jahn/DTB), 11. Redzhep Dzhasnora (W’hausen).
Schüler C: 1. Matteo Krüger (G’kesee), 2. Kilian Otten (Stenum), 3. Davide Santos-Tetzner (Stenum), 4. Marian Woehl (SG Jahn/DTB), 5. Paul Pietyra (SG Jahn/DTB).
Weibliche Jugend: 1. Lea Eiselt (Hude).
Schülerinnen A: 1. Jamie Sonntag, 2. Johanna Welzel, 3. Evelyn Horn (alle SG Jahn/DTB).
Schülerinnen B: 1. Alina Walker, 2. Joleen Schoepe, 3. Muskan Chandi (alle SG Jahn/DTB).
Schülerinnen C: 1. Malea Krüger (G’kesee), 2. Lenia Poerschke, 3. Lena Brünn (beide SG Jahn/DTB).


Damit die zehn teilnehmenden Mädchen auch ausreichend Spiele bekamen, starteten sie allesamt in einer Klasse. Die Ergebnisse wurden später dem Alter entsprechend wieder getrennt gewertet. Die Mädchenklasse gewann Lea Eiselt vom TV Hude. Die Titel in den Schülerinnen A- und B-Klassen gingen mit Jamie Sonntag und Alina Walker an zwei Spielerinnen von der SG Jahn/DTB. Bei den Schülerinnen C ging Rang eins an Malea Krüger vom TSV Ganderkesee. 

Lukas Wojtynek vom TuS Hasbergen auf Rang eins

Foto: Rolf Tobis


Bei der männlichen Jugend war der Erfolg von Moritz Gediga vom Bezirksligisten VfL Stenum eine Überraschung. Er verwies seinen favorisierten Mannschaftskameraden Felix Hellhoff und den Hasberger David Castiglione auf die Plätze zwei und drei. Sieger aus drei unterschiedlichen Vereinen verzeichneten die Schülerklassen, wo sich in den Kategorien A, B und C der Hasberger Lukas Wojtynek, Tran Viet Nguyen vom VfL Wildeshausen und Matteo Krüger vom TSV Ganderkesee durchsetzten. Jeweils die ersten Vier jeder Konkurrenz qualifizieren sich für die Bezirksvorrangliste am 29. und 30. Juni, die in Spelle/Venhaus stattfinden wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN