Leichtathletik Sportler des Delmenhorster TV überzeugen in Bremen

Von Sportredaktion

Sprang am höchsten: Emir Can Gökce vom Delmenhorster TV gewann den Hochsprung-Wettbewerb der Altersklasse U20 des Bremer Hallenmeetings 2019. Foto: Richard SchmidSprang am höchsten: Emir Can Gökce vom Delmenhorster TV gewann den Hochsprung-Wettbewerb der Altersklasse U20 des Bremer Hallenmeetings 2019. Foto: Richard Schmid

Delmenhorst. Leichtathleten des Delmenhorster TV haben beim Hallenmeeting 2019 in Bremen starke Leistungen geboten. Emir Can Gökce und Tom Wöhler feierten Siege.

Einige Aktive des Delmenhorster TV haben ihren letzten Wettkampf der sich dem Ende zuneigenden Hallensaison 2019 bestritten. "Beim vom Bremer Leichtathletikteam hervorragend organisierten Hallenmeeting zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler gute Leistungen", lobte DTV-Pressewart Richard Schmid. Gleich mehrfach standen DTV-Athleten auf dem Siegertreppchen. Emir Can Gökce, der nur zum Spaß Hochsprung beim Training probiert hatte, übersprang 1,64 Meter: Platz eins in der Altersklasse U 20. Ebenfalls auf Platz eins landete Tom Wöhler im Weitsprung mit "einer allerdings eher durchschnittlichen Weite" (Schmid) von 5,38 Metern. Im 60-Meter-Lauf gewann er vor Gökce in 7,87 Sekunden, war dort etwas langsamer als im Vorlauf (7,64). 

Die elfjährige Ofure Okojie stellte im 60-Meter-Lauf der Altersklasse U14/W12 eine persönliche Bestleistung von 8,84 Sekunden auf. Mit dieser starken Zeit belegte sie im Finale nur knapp geschlagen den zweiten Platz. Im Weitsprung kam Okojie, die bereits über vier Meter gesprungen ist, nicht so gut zu recht. Mit 3,54 Metern wurde sie Zwölfte. Leonard Brockhoff (AK U16/M14) sprang 3,91 Meter, Tom Kästing (AK U14/M12) erreichte 3,25 Meter, Emelie Seibt (AK U16/W14) sprang 3,70 Meter. Brockhoff, der sich laut Schmid eigentlich mehr in den Mittelstrecken zu Hause sieht, lief über 60 Meter 9,28 Sekunden und wurde Zweiter bei allerdings auch nur zwei Teilnehmern. 

So schnell wie vorher noch nie: Ofure Okojie vom Delmenhorster TV. Beim Bremer Hallenmeeting 2019 wurde sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 8,84 Sekunden auf den zweiten Platz des 60-Meter-Laufs der Altersklasse W12. Foto: Richard Schmid


Die erst seit einigen Wochen beim DTV aktive Enija Beatrice Paulina (AK U16/W14) wurde über 60 Meter Hürden Dritte, im 60 Meter Lauf wurde sie vor ihrer Vereinskollegin Seibt Achte. Ebenfalls über die Hürden probierte sich Mats Kaufmann. In 11,68 Sekunden wurde er in seiner Altersklasse (U16/M14) Vierter. Emilia Valentina Becker, die ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritt, kam im 60-Meter-Lauf in der Altersklasse U14/W13 auf den 18. Platz. Annika Isselhorst, nach längerer Verletzungspause im 60-Meter-Lauf der Altersklasse U18 am Start, wurde mit 9,37 Sekunden Zwölfte.

Beide Nachwuchstrainer des DTV, Jan Hasslinger und Fabian Sander, zeigten sich nach den Wettkämpfen mit den Leistungen zufrieden. „Für die kommende Freiluftsaison haben wir bei einigen deutlich Potenzial nach oben gesehen, darauf wollen wir aufbauen“, meinte Sander. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN