Bezirksmeisterschaft B-Junioren Futsal-Bezirkstitel sorgt beim TuS Heidkrug für Stress

Andreas Bahlmann und Lennart Bonk

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport DK Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fahren als Bezirksmeister zur Futsal-Landesmeisterschaft: Die B-Junioren des TuS Heidkrug. Foto: Ralf SagerFahren als Bezirksmeister zur Futsal-Landesmeisterschaft: Die B-Junioren des TuS Heidkrug. Foto: Ralf Sager

Delmenhorst/Lutten. Die B-Junioren des TuS Heidkrug haben die Futsal-Bezirksmeisterschaft 2019 gewonnen. Der Sieg bringt sie in Termindruck.

In der Regel fällt bei Turniersiegern im Moment des Triumphs der Stress ab. Die B-Junioren des TuS Heidkrug scheinen eine Ausnahme zu sein. Trotz des Erfolgs bei der Futsal-Meisterschaft auf Bezirksebene ist bei Trainer Ralf Sager neben Freude auch Anspannung zu spüren. "Der Termin passte zwar nicht so richtig, aber diesen Titel nehmen wir als Fußballer natürlich gerne mit", hakte er den Gewinn des Bezirkstitels ab. Mit Blick auf die Vorbereitung für die zweite Hälfte der Feldsaison sind die Hallenturniere ein Dorn im Auge des Landesligisten. Trainer Sager klagte schon beim Gewinn des Kreisturniers über den Terminstress.

Der wird nun noch akuter. Mit dem Gewinn der Futsal-Bezirksmeisterschaft in Lutten haben die Heidkruger das Ticket zum Landesturnier gelöst. Am Sonntag, 17. Februar, steht statt der Generalprobe gegen den TuS Komet Arsten das Treffen der acht besten Teams Niedersachsens in Adendorf (Bezirk Lüneburg) an. Sechs Tage später, am Samstag, 23. Februar, steht beim SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte schon das erste Ligaspiel in diesem Jahr auf dem Programm. 

Endspiel im Modus "jeder gegen jeden"

Zum Turnier: Das Teilnehmerfeld war ausgeglichen. Das sportliche Niveau der sechs Mannschaften entsprach etwa der Leistungsstärke der drei besten Vereine bei der Hallenkreismeisterschaft, dem VfL Wildeshausen, Harpstedter TB und dem TuS Heidkrug.

Im Modus "jeder gegen jeden" hatten die Delmenhorster ein echtes Endspiel. Gegen den Zweiten TuS Lutten ging es in ihrem letzten Spiel um die Bezirksmeisterschaft. Die Heidkruger waren, wie bereits im Finale der Kreismeisterschaft, auf den Punkt konzentriert. Sie agierten taktisch klug, setzten den Gegner unter Druck und belohnten sich in den entscheidenden Momenten mit erfolgreichen Torabschlüssen. Nach der 3:0-Führung für Heidkrug war die Partie vorentschieden. Luttens Ehrentreffer zum 3:1-Endstand fiel erst kurz vor Abpfiff. 

Vier Siege, eine Niederlage, 16:7 Tore und zwölf Punkten reichten am Ende für Platz eins. Sager schwärmte: „Das war eine starke Leistung meiner Jungs. Wir waren total konzentriert und haben das entscheidende Spiel auch absolut verdient gewonnen", lobte Sager. 

Die restliche Tabelle ist ein Beleg der Leistungsdichte: Auf jeweils neun Punkte kamen der TuS Lutten, die JSG Grossefehn und GVO Oldenburg. Mit dem besseren Torverhältnis setzten sich die Luttener vor die JSG und GVO auf Platz zwei und nehmen als Kreisligist ebenfalls an der Landesmeisterschaft teil. Dahinter landeten die JSG Ostervapplen/Schwagstorf/Venne mit sechs Punkten und die punktlose JSG Hellern-Hasbergen-OTB. 

"Zur Belohnung für den Erfolg und diesen harten Turniertag habe ich meinen Jungs am Sonntag frei gegeben. Eigentlich war ein Testspiel gegen die B-Jugend vom BSC Hastedt angesetzt", verriet Sager.

Heidkrug sorgt sich um seine Keeper

Der Titelgewinn ist für die Heidkruger U17 aber leider auch mit zwei Wermutstropfen verbunden, da sich beide Torhüter verletzt haben: Während Joel Kletta sich an der Hüfte verletzte und gegen Ende der Woche voraussichtlich wieder einsatzfähig sein wird, droht Hendrik Herrmann mit Verdacht auf Bänderriss im Knöchel längerfristig auszufallen. Er musste noch am Abend in Delmenhorst zur Untersuchung ins Krankenhaus

Dem Termindruck trotzen die Heidkurger und nehmen den Landestitel ins Visier. „Der Wille ist da. Jetzt wollen wir natürlich noch mehr. Wenn man etwas Spielglück hat und auch einen guten Tag erwischt, dann ist auch gegen starke Gegner sehr viel drin. Beim Futsal in der Halle ist alles möglich, das habe ich gelernt“, sagte der Heidkrug-Coach. Ganz stressfrei wird auch das letzte Wochenende vor dem Liga-Wiederstart nicht. Vor der Landesmeisterschaft am Sonntag, tritt Sagers-Auswahl am Freitag, 15. Februar, bei der JSG Stuhr zur Generalprobe vor dem ersten Ligaspiel im neuen Jahr an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN