Jahreshauptversammlung 2019 TS Hoykenkamp ist "gut aufgestellt"

Richard Schmid

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport DK Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Burkhard Garmhausen, Vorsitzender der TS Hoykenkamp (rechts), zeichnete während der Jahreshauptversammlung 2019 sechs Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue aus. Geehrt wurden (von links): Alfred Brinkmann (70 Jahre), Monika Flis, Bärbel Mahlstedt (beide 50 Jahre), Monika Röpsch (40 Jahre), Angela Schnibbe (25 Jahre) und Helmut Spradau (50 Jahre). Foto: Richard SchmidBurkhard Garmhausen, Vorsitzender der TS Hoykenkamp (rechts), zeichnete während der Jahreshauptversammlung 2019 sechs Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue aus. Geehrt wurden (von links): Alfred Brinkmann (70 Jahre), Monika Flis, Bärbel Mahlstedt (beide 50 Jahre), Monika Röpsch (40 Jahre), Angela Schnibbe (25 Jahre) und Helmut Spradau (50 Jahre). Foto: Richard Schmid

Hoykenkamp. Die TS Hoykenkamp hat während ihrer Jahreshauptversammlung 2019 eine positive Bilanz des Jahres 2018 gezogen.

Die Bilanz der TS Hoykenkamp kann sich sehen lassen: Während der Jahreshauptversammlung 2019 durften sich die anwesenden 60 Vereinsmitglieder über 20.000 Euro Jahresüberschuss, zudem einen geringen Zuwachs von acht neuen Vereinsmitgliedern im abgelaufenen Kalenderjahr freuen. Auch die sportliche Bilanz des Mehrspartenvereins trug – allerdings mit einigen Abstrichen – zur Freude bei. Vor allem einige Seniorinnen und Senioren der Tischtennisabteilung, die sich für deutsche Seniorenmeisterschaften qualifizieren konnten, trugen maßgeblich zum positiven sportlichen Erscheinungsbild bei.

Ehrungen

Alfred Brinkmann gehört der TS Hoykenkamp seit 70 Jahren an
Der Vorstand der TS Hoykenkamp freute sich, dass er während seiner Jahreshauptversammlung 2019 sechs Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue auszeichnen konnte. Vom Vorsitzenden Burkhard Garmhausen wurden geehrt:
70 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Brinkmann.
50 Jahre Mitgliedschaft: Monika Flis, Bärbel Mahlstedt, Helmut Spradau.
40 Jahre Mitgliedschaft: Monika Röpsch.
25 Jahre Mitgliedschaft: Angela Schnibbe.


Vorsitzender Burkhard Garmshausen lobt ehrenamtliche Helfer

Dementsprechend positiv fiel auch die Bilanz des Vereinsvorsitzenden Burkhard Garmhausen aus, der sich bei den zahlreichen Übungsleitern sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern nachdrücklich bedankte. „In unserem Verein wird nahezu die ganze Arbeit ohne Entgelt geleistet“, betonte er, der zudem darauf hinwies, dass die Übungsleiter im Vergleich zu umliegenden Vereinen eine geringere Aufwandsentschädigung erhalten würden. „Auch unsere aktiven Sportlerinnen und Sportler erhalten kein Geld“, sagte Garmhausen. Besonders erfreulich sei, dass der Verein 2018 rund 11.100 Euro Spenden, die zu einem erheblichen Teil von Mitgliedern stammen, generieren konnte. „Ohne diese Spenden und ohne die Unterstützung des Handballfördervereins könnten wir unseren Spiel- und Sportbetrieb nicht finanzieren“, erläuterte er. Insgesamt, so das Fazit von Garmhausen in seinem Bericht, sei der Verein gut aufgestellt. Mit den Worten „Ich bin stolz, einen so tollen Verein vertreten zu dürfen“, schloss Garmhausen seinen Vortrag.

Die sportliche Bilanz des Handball-Abteilungsleiters Hans-Georg Ahrens fiel hingegen nicht ganz so erfreulich aus. Zwar sei der Verein mit insgesamt 14 Teams sehr gut aufgestellt, doch die ersten Herren, die gegenwärtig kaum noch dem Abstieg aus der Landesliga entrinnen können, trübten ein wenig das Bild. Ein Jahr zuvor waren die Handballer noch in die Verbandsliga aufgestiegen, allerdings auch prompt wieder abgestiegen. „Immerhin konnten unsere Männer mal wieder Verbandsligaluft schnuppern“, meinte er.

119 TSH-Aktive erhalten das Sportabzeichen

Waltraut Stamerjohanns, Turnabteilungsleiterin, freute sich über die positive Entwicklung ihrer Abteilung. „Wir brauchen uns über unseren turnerischen Nachwuchs keine Sorgen machen“, sagte sie. Über 22 Angebote in der Halle gäbe es, dazu gehören Mutter-und Kindturnen, zudem verschiedene Gymnastik- und Tanzgruppen. Auch Yoga, Prellball, Pilates und Zumba gehören zum Vereinsangebot. „Besonders erfreulich, 119 Personen haben im letzten Jahr das Sportabzeichen abgelegt“, sagte Stamerjohanns. Auch in Sachen Leichtathletik tut sich etwas bei der Turnerschaft. Seit 2018 gibt es einen offiziellen Lauftreff im Verein, der sich weiter entwickeln möchte. Auch seien bereits einige Sportlerinnen und Sportler bei Laufwettbewerben angetreten. 


Wurde während der Jahreshauptversammlung 2019 der TS Hoykenkamp einstimmig wiedergewählt: der Vorstand mit (von links) Burkhard Garmhausen (Vorsitzender), Lucina Swatschina (Kassenwartin), Hilburg Kolata (Schriftwartin) und Thomas Rum (2. Vorsitzender). Foto: Richard Schmid


Vorstand der TS Hoykenkamp wird einstimmig wiedergewählt

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde erneut Burkhard Garmhausen einstimmig zum Vorsitzenden des rund 800 Mitglieder umfassenden Vereins von den anwesenden Vereinsmitgliedern gewählt. Ebenso einstimmig ging die Wahl aller weiteren geschäftsführenden Vorstandsmitglieder über die Bühne. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Thomas Ruhm. Ebenso wiedergewählt wurde als Kassenwartin Lucyna Swatschina. Schriftführerin bleibt Hildburg Kolate, die zudem für die Mitgliederverwaltung zuständig ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN