Zum WM-Auftakt in Katar Irans Nationalmannschaft: Schweigen als starkes und mutiges Zeichen

Von Frank Hellmann | 21.11.2022, 19:07 Uhr

Die Fußballer der iranischen Nationalmannschaft haben beim WM-Auftaktspiel gegen England die Nationalhymne nicht mitgesungen - ein starkes Zeichen bei der 2:6-Niederlage.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche