Zeichen gegen die Unterdrückung Im Iran dürfen Frauen nicht ins Stadion, bei der WM protestieren sie dagegen

Von Frank Hellmann, Frank Hellmann | 20.06.2018, 07:30 Uhr

Kasan Der iranische Anhang bringt mehr als nur gute Stimmung nach Russland: In Kasan wird das nächste Zeichen gesetzt, dass es selbstverständlich ist, wenn Männer und Frauen gemeinsam ein Fußballstadion besuchen. Im Iran ist es Frauen seit der Revolution 1979 verboten, ein Stadion zu betreten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden