Bundesliga Wollschläger: Am Boden zerstört, von Magath hochgelobt

Von dpa | 01.05.2022, 10:08 Uhr

Die meisten Kollegen waren schon in der Kabine waren, da saß Luca Wollschläger noch auf dem Platz und haute immer wieder mit der Faust auf den Bielefelder Rasen. Der 19-Jährige war gerade mal zehn Minuten Bundesliga-Fußballer bei Hertha BSC gewesen, als er sich mit Maximilian Mittelstädt unfreiwillig in viele Jahresrückblicke gespielt hatte. Bei einem Konter hatte er den Ball auf den sechs Jahre älteren Mittelstädt abgelegt, der legte zurück statt ins Tor zu schießen, Wollschläger hatte aber schon abgedreht. Statt das 2:0 zu schießen, kassierte die Hertha in der Nachspielzeit den Ausgleich.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden