Regionalliga Spielabbruch in Essen wird mit 2:0 für Münster gewertet

Von dpa | 04.03.2022, 18:44 Uhr

Nach dem Böllerwurf beim abgebrochenen Spiel des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen ist die Partie mit 2:0 für Preußen Münster gewertet worden. Dies hat das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) am Freitag nach mehr als dreistündiger Verhandlung unter dem Vorsitz von Robert Jung (Euskirchen) entschieden. Zudem wurde RWE zu einer Geldstrafe von insgesamt 15.000 Euro auch für weitere Vorkommnisse verurteilt. Im nächsten Heimspiel muss der Club außerdem noch eine Teilsperrung von Tribünenbereichen vornehmen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden