Nachricht via Instagram Wie sich Island über Ronaldo lustig macht

Von Sven Schüer | 21.06.2016, 15:51 Uhr

Es war eine der größten Überraschungen der laufenden Fußball-Europameisterschaft: Das kleine Island trotzte Portugal mit Cristiano Ronaldo ein 1:1 ab. Nach dem Spiel bat Islands Aron Gunnarsson den portugiesischen Superstar um sein Trikot, doch der verwies ihn auf später. Nun revanchierten sich die Männer von der Vulkaninsel per Instagram.

„Sie haben gefeiert, als wären sie Europameister geworden, es war unglaublich. Meiner Meinung nach zeugt das von kleiner Mentalität, deswegen werden sie nichts erreichen“, hatte Ronaldo nach dem Spiel gegen die Isländer geklagt . Sein Frust ging dabei offenbar so tief, dass er Aron Gunnarsson nach kurzem Plausch den Trikottausch verweigerte und sich lieber beim Schiedsrichter über dessen Leistung beschwerte. Lippenleser behaupteten im Anschluss, Ronaldo hätte seinen Gegenspieler gefragt, wer er überhaupt sei.

Schlagfertige Isländer

Wenige Tage später korrigierte Gunnarsson die Berichterstattung über den verweigerten Trikottausch und relativierte die Aussagen: „Er sagte, dass es kein Problem wäre – aber in den Katakomben.“ Fraglich war zu diesem Zeitpunkt, ob das Trikot denn nun tatsächlich übergeben wurde. Anscheinend nicht, denn Islands Fußballer wandten sich jetzt via Instagram an die Öffentlichkeit und machten sich über Cristiano Ronaldo lustig. Gylfi Sigurdsson, von 2010 bis 2012 bei der TSG Hoffenheim aktiv, stellte über die Internetplattform ein Bild online, auf dem Augsburg-Stürmer Alfred Finnbogason und Aron Gunnarson zu sehen sind. Letzterer hält ein Ronaldo-Trikot in den Händen. Darunter steht der Kommentar: „Tolles Geschenk von Alfred Sigurdsson an Aron Gunnarsson, der endlich sein Ronaldo-Trikot bekommen hat.“ Im gleichen Beitrag machte Sigurdsson deutlich, dass es sich um ein Replika-Shirt, also nicht das Originaltrikot handelte.

Die Isländer zeigen mit dieser Aktion mal wieder, dass sie über eine gehörige Portion Humor verfügen. Am Mittwoch (18 Uhr) wollen die Nordeuropäer diese Schlagfertigkeit auch auf dem Platz beweisen, wenn es gegen Österreich um den Einzug ins Achtelfinale geht. Portugal spielt zeitgleich gegen Ungarn.

Hier gibt es alle News und Berichte zur Europameisterschaft >>