2. Liga Kind darf als 96-Geschäftsführer vorerst weitermachen

Von dpa | 01.08.2022, 14:41 Uhr

Der Streit beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 geht in die nächste Runde: Martin Kind darf dank einer Entscheidung des Landgerichts Hannover vorerst weiter als Geschäftsführer bis zum Termin einer mündlichen Verhandlung arbeiten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden