Südamerika Argentinien, Chile, Uruguay und Paraguay buhlen um WM 2030

Von dpa | 03.08.2022, 03:52 Uhr | Update am 03.08.2022

Hundert Jahre nach der ersten Fußballweltmeisterschaft in Uruguay wollen vier Länder der Region die WM zurück nach Südamerika holen. Argentinien, Chile, Uruguay und Paraguay kündigten ihre Kandidatur für die Ausrichtung der Fußball-WM 2030 an.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden