Bayern-Profi infiziert Kein Kimmich gegen BVB: Virus mindert Bayerns 2G-Problem

Von dpa

Bayerns Joshua Kimmich steht vor einem Spiel auf dem Platz. (Archivbild)Bayerns Joshua Kimmich steht vor einem Spiel auf dem Platz. (Archivbild)
Carmen Jaspersen/dpa

München. Jetzt ist Joshua Kimmich nicht mehr nur als Kontaktperson in Quarantäne. Der ungeimpfte Nationalspieler hat sich infiziert. Das hat vielfältige Folgen - für ihn und den heimgesuchten FC Bayern.

Jetzt hat das in Deutschland wütende Coronavirus Joshua Kimmich direkt erwischt und ist auch in seinen Körper eingedrungen.Und das hat vielfältige Folgen - für den ungeimpften und zuvor schon zweimal als gesunde Kontaktperson in die Quarant

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN