Champions League FC Bayern will trotz Corona-Sorgen „Reaktion“ zeigen

Von dpa

Abschlusstraining des FC Bayern auf dem Vereinsgelände vor dem Abflug zum Gruppenspiel bei Dynamo Kiew.Abschlusstraining des FC Bayern auf dem Vereinsgelände vor dem Abflug zum Gruppenspiel bei Dynamo Kiew.
Matthias Balk/dpa

München. Der nach vielen Corona-Ausfällen arg dezimierte FC Bayern strebt in der Champions League den nächsten Sieg an. Mit einem Erfolg bei Dynamo Kiew wollen die Münchner den vorzeitigen Gruppensieg sichern.

Der FC Bayern will sich auf dem Weg zum Gruppensieg weder von der Bundesliga-Niederlage beim FC Augsburg noch von Corona-Ärger aufhalten lassen.Bei Dynamo Kiew möchten die personell stark geschwächten Münchner heute (18.45 Uhr/DAZN) vorzeit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN