Freiburger Torjäger im Interview Nils Petersen: „Wir wissen, dass der Heimvorteil erst mal weg ist“

Von Robert Götz, Marco Scheinhof

Fühlt sich in Freiburg deutlich wohler als in Bremen: Nils Petersen.Fühlt sich in Freiburg deutlich wohler als in Bremen: Nils Petersen.
dpa/Patrick Seeger

Freiburg. Am Wochenende endet eine Ära im deutschen Fußball. Die Partie des SC Freiburg gegen den FC Augsburg wird das letzte Bundesliga-Spiel im Dreisamstadion sein. Bestens vertraut mit dem Stadion ist Stürmer Nils Petersen. Im Interview spricht er über den Abschied von einer besonderen Spielstätte.

Herr Petersen, kommt schon langsam etwas Wehmut auf, wenn Sie an das Spiel am Sonntag (17.30 Uhr) im Dreisamstadion gegen den FC Augsburg denken? Danach erfolgt der Umzug. Jetzt noch nicht, weil es noch nicht so präsent ist. Als Fußball-Pro

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN