3. Spieltag Leverkusen vorerst an der Spitze - Bayern schon fast dran

Von dpa

Robert Lewandowski (2.vl) trifft gegen Hertha BSC dreifach. Damit erzielte er in seinem 13. Bundesligaspiel in Serie mindestens ein Tor.Robert Lewandowski (2.vl) trifft gegen Hertha BSC dreifach. Damit erzielte er in seinem 13. Bundesligaspiel in Serie mindestens ein Tor.
Sven Hoppe/dpa

Berlin. Bayern München gibt sich gegen Schlusslicht Hertha BSC keine Blöße. Nach dem 5:0 klettert der Titelverteidiger vorerst auf Platz zwei - hinter Tabellenführer Bayer Leverkusen, der mit 4:1 in Augsburg gewinnt.

Auch dank der drei Tore von Rekordmann Robert Lewandowski hat der FC Bayern München fast schon wieder die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga erobert. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann fertigte das überforderte Schlusslicht

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN