Einstürzende Fußballtore Vor 50 Jahren: Der berühmteste Pfostenbruch des deutschen Fußballs – aber nicht der einzige

Was tun, wenn der Pfosten bricht? Spieler und Fans versuchten, das Tor und das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen zu retten.Was tun, wenn der Pfosten bricht? Spieler und Fans versuchten, das Tor und das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen zu retten.
imago/Horstmüller

Osnabrück. Es ist der berühmteste Pfostenbruch der deutschen Fußballgeschichte - aber nicht der einzige. Doch in ein Museum hat es nur dieses Stück Holz gebracht, das vor 50 Jahren auf dem Mönchengladbacher Bökelberg brach und einen Ehrenplatz in der High-Tech-Gedenkstätte am Borussia-Park hat.

„Jetzt bloß in Deckung gehen“, dachte Herbert Laumen im ersten Schreck. Der Gladbacher Stürmer war ins Bremer Tor gesprungen, hatte sich mit viel Schwung im Netz festgehalten, als der Pfosten kurz über der Grasnarbe abbrach und das Tor über

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN