Champions-League-Reform Leverkusen-Chef: Neuer Königsklassenmodus ein „Kompromiss“

Von dpa

Bezeichnet sich selbst als „ausgewiesenen Fußball-Romantiker“: Fernando Carro, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen.Bezeichnet sich selbst als „ausgewiesenen Fußball-Romantiker“: Fernando Carro, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen.
Marius Becker/dpa

Nyon. Die Europäische Fußball-Union will am 31. März die Reform des Europapokals beschließen. Nach Ansicht von Leverkusen-Clubchef stellt das „Schweizer Modell“ für die Königsklasse einen Kompromiss da.

Bayer Leverkusens Club-Chef Fernando Carro sieht in der tiefgreifenden Europapokal-Reform der UEFA einen „annehmbaren Kompromiss“. Man dürfe nicht vergessen, „wo wir herkommen: Vor zwei Jahren noch standen Ideen und teilweise Forderungen na

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN