Bundesliga Bremen frustriert, Hoffenheim erleichtert

Von dpa

Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt gestikuliert an der Seitenauslinie.Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt gestikuliert an der Seitenauslinie.
Uwe Anspach/dpa

Sinsheim. Über Wochen spielte Bremen defensiv sehr stabil. Beim 0:4 in Sinsheim ist genau das Gegenteil der Fall. Trainer Kohfeldt schimpft. Für Gegner Hoffenheim ist der Erfolg ein Mutmacher vor der wichtigen Europa-League-Prüfung.

Florian Kohfeldt stand gedankenversunken am Spielfeldrand und haderte mit einem gebrauchten Sonntag. Das deutliche und auch in dieser Höhe verdiente 0:4 (0:2) bei der TSG Hoffenheim war für Werder Bremen ein riesiger Rückschlag in der Bunde

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN