Hilfspaket für Bundesliga-Clubs in Not Millionen-Spende: Bayern, Dortmund und Co. setzen Zeichen der Solidarität

Von dpa

Sportliche Rivalität, aber gemeinsam solidarisch: Die Teams von RB Leipzig und Bayern München. Foto: imago images/ActionPicturesSportliche Rivalität, aber gemeinsam solidarisch: Die Teams von RB Leipzig und Bayern München. Foto: imago images/ActionPictures
via www.imago-images.de

Dortmund. Die vier deutschen Champions-League-Teilnehmer verzichten auf TV-Gelder und spenden für andere Bundesliga-Clubs.

Für die 20-Millionen-Hilfsaktion der vier deutschen Champions-League-Teilnehmer Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen zur Bewältigung der Corona-Krise im deutschen Profi-Fußball gibt es positive Resonanz. "Diese

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN