Neuer Rekord in der Bundesliga Robert Lewandowski könnte sogar noch Gerd Müller toppen

Von dpa

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski. Foto: imago images/kolbert-pressBayern-Stürmer Robert Lewandowski. Foto: imago images/kolbert-press

München . Mit 16 Treffern nach den ersten elf Spieltagen in der Bundesliga hat Bayern-Stürmer Robert Lewandowski einen neuen Rekord aufgestellt. In dieser Saison könnte er zum ersten Mal auch Bayern-Legende Gerd Müller toppen.

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge traut Torjäger Robert Lewandowski nach 16 Treffern an den ersten elf Spieltagen zu, Gerd Müllers Bundesligarekord von 40 Toren in einer Saison zu überbieten. "Es geht nicht besser", sagte Rummenigge nach dem 4:0 des FC Bayern München im Topspiel gegen Borussia Dortmund zur Form des 31 Jahre alten Polen, der am Samstagabend schon wieder zweimal traf.

"Ich habe gedacht, dieser Rekord von Gerd Müller ist für die Ewigkeit. Aber ich glaube, Robert ist der Erste, der wirklich in die Grenzbereiche reinkommen kann, dass er es schaffen kann, den Gerd-Müller-Rekord zu gefährden", sagte Rummenigge. Der legendäre "Bomber" Müller hatte die Rekordmarke in der Saison 1971/72 erzielt.

Weiterlesen: Machtdemonstration: Bayern ballert BVB aus dem Stadion

Neuer Rekord: Lewandowski trifft an elf Spieltagen hintereinander

Gegen den BVB avancierte Lewandowski bereits zum ersten Spieler überhaupt, der an elf Bundesliga-Spieltagen nacheinander treffen konnte. "Es ist ja schon erstaunlich, dass er in jedem Spiel ein bis drei Tore macht mittlerweile. Und das in einer Qualität, vor der man nur den Hut ziehen kann", sagte der frühere Topstürmer Rummenigge.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN