Termin-Chaos Nach Wahnsinns-Sieg gegen Arsenal: Klopp droht mit Rückzug vom Liga-Pokal

Von dpa

Trotz Sieg im Ligapokal angefressen: Liverpool Coach Jürgen Klopp. Foto: imago images/Action PlusTrotz Sieg im Ligapokal angefressen: Liverpool Coach Jürgen Klopp. Foto: imago images/Action Plus

Liverpool. Nach dem furiosen Erfolg im Elfmeterschießen gegen Arsenal war Liverpool Coach Klopp trotzdem nicht zufrieden.

Wegen gravierender Terminprobleme droht Trainer Jürgen Klopp vom englischen Fußball-Erstligisten FC Liverpool mit einem Rückzug seines Teams aus dem Liga-Pokal. Nach derzeitigem Stand soll der Champions-League-Sieger am 17. Dezember sein Viertelfinale in dem Wettbewerb bei Aston Villa und einen Tag später bei der Klub-WM in Katar das Halbfinale spielen. "Wenn es da keine vernünftige Lösung gibt, dann spielen wir nicht", sagte Klopp laut "The Guardian". Derzeit wird diskutiert, das Spiel in die zweite Januar-Woche zu verlegen.

Auch interessant: Schmerzen bei BVB-Trainer Favre - Klatsche für Wolfsburg

Furioses Liga-Pokalspiel: 5:5 nach 90 Minuten

Liverpool hatte am Mittwochabend das Viertelfinale des Liga-Pokals durch ein 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Arsenal erreicht. Nach der regulären Spielzeit hatte es 5:5 gestanden. Bei Arsenal glänzte Mesut Özil in seinem ersten Einsatz seit dem 24. September mit einer direkten Vorlage sowie zwei weiteren Torbeteiligungen. Nach 65 Minuten wurde der Weltmeister von 2014 ausgewechselt.

Beeindruckend nutzte Özils 18 Jahre alter Teamgefährte Gabriel Martinelli seine Chance mit zwei Toren in der 26. und 36. Minute. Liverpool war durch ein Eigentor des deutschen Ex-Nationalspielers Shkodran Mustafi (6.) zwar in Führung gegangen, hatte aber nur 13 Minuten später den Ausgleich durch den Uruguayer Lucas Torreira einstecken müssen. James Milner (43.) hatte für Liverpool noch kurz vor der Pause per verwandeltem Foulelfmeter getroffen, den Youngster Martinelli verschuldet hatte. 

Auch in der zweiten Hälfte ging das Torfestival weiter. Ainsley Maitland-Niles erhöhte für Arsenal (54.), doch Liverpool fand durch Alex Oxlade-Chamberlain (58.) und Divock Origi (62.) zurück ins Spiel. Joe Wilcock schoss die Gäste zwar nochmals in Front, aber wiederum war es Origi, der mit seinem zweiten Treffer in der vierten Minute der Verlängerung die Reds noch ins Elfmeterschießen rettete. Dort versagten Arsenal-Kicker Dani Ceballos die Nerven.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN