Doppeltes Pech für Innenverteidiger Erst Magen-Darm, jetzt im Hotel verletzt: Stark verpasst erneut Länderspiel-Debüt

Von dpa

Bislang nur Reservist: Niklas Stark (r., neben Joshua Kimmich) wartet weiter auf sein erstes Länderspiel. Foto: dpa/Swen PförtnerBislang nur Reservist: Niklas Stark (r., neben Joshua Kimmich) wartet weiter auf sein erstes Länderspiel. Foto: dpa/Swen Pförtner

Tallinn. Es soll einfach nicht sein: Siebenmal stand Niklas Stark schon im Kader der deutschen Nationalmannschaft – doch auf sein Debüt muss er nun weiter warten.

Innenverteidiger Niklas Stark fällt auch für das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Estland aus. Der Abwehrspieler von Bundesligist Hertha BSC hatte bereits sein angekündigtes Länderspieldebüt gegen Argentinien am Mittwoch wegen eines Magen-Darm-Infektes verpasst. 

Zudem zog er sich bei einer Trainingseinheit am Freitagvormittag im Teamhotel in Dortmund eine Verletzung am Bein zu, die genäht werden musste. Laut "Bild"-Informationen stieß Stark mit seinem Schienbein gegen eine Tischkante, als er gerade auf dem Weg zur Toilette war. 

Lesen Sie auch: "Halt die Fresse!": Zuschauer brüllt Störer bei Halle-Schweigeminute nieder

Stark fliegt damit nicht zum EM-Spiel am Sonntag (20.45 Uhr MESZ/RTL) nach Tallinn und ist bereits aus dem DFB-Quartier abgereist. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN