Autor Reng am 26. September zu Gast Miroslav „Miro" Klose: Lesung und Talk über eine Ausnahmekarriere

Von Sportredaktion

Immer Mensch geblieben: Miroslav Klose. Foto: imago images/GribaudiImmer Mensch geblieben: Miroslav Klose. Foto: imago images/Gribaudi

Osnabrück. Ein beeindruckender Autor schreibt über einen beeindruckenden Fußballer: „Miro" heißt das neue Werk von Ronald Reng. Die Biografie des Ausnahmefußballers Miroslav Klose steht am Donnerstag, 26. September, im Mittelpunkt eines Talk- und Lese-Abends im Medienzentrum der NOZ am Berliner Platz in Osnabrück.

Die NOZ Medien und Bücher Wenner laden gemeinsam in das Medienzentrum der NOZ am Berliner Platz ein. Dabei empfängt NOZ-Redakteur Stefan Alberti den Mann, der sich intensiv mit Miroslav Klose befasst hat: Biograf und Erfolgsautor Ronald Reng. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Tickets sind im Vorverkauf für fünf Euro in den Geschäftsstellen der Zeitung, bei Bücher Wenner in Osnabrück (Große Straße 69) sowie online unter www.deinticket.de erhältlich (Abendkasse: acht Euro, OS-Card-Ermäßigung ein Euro).

Am 26. September in Osnabrück zu Gast: Ronald Reng. Foto: imago images/stock&people

„Miro" ist seit dem 2. September erhältlich – und das neue Reng-Werk erntet bereits reichlich Lob. Reng erzählt nicht nur von Klose, sondern vom Leben einer Aussiedlerfamilie, von Integration und von der Zeitenwende des deutschen Fußballs. Liebevoll nimmt er sich vieler Figuren an, jeder ist ein Teil des Mosaiks. So entfaltet sich die Poesie der Reportage, die sich keiner Heldenverehrung schuldig macht, nicht an der anekdotischen Oberfläche stecken bleibt und uns einen Menschen nahe bringt, der ein Weltklassefußballer wurde, ohne ein Star zu werden. Wie intensiv die Arbeit mit dem Ausnahmesportler war, wird in den ersten Sätzen der Reng-Danksagung am Ende des Buchs deutlich: „Als ich mich das erste Mal mit Miroslav Klose traf, um über eine mögliche Biografie zu sprechen, sagte er: ,Sie müssen die Wahrheit erzählen können, sonst hat das keinen Sinn.' Von daher gilt der erste und größte Dank Miroslav Klose dafür, mit welcher Selbstverständlichkeit er ein unabhängiges Schreiben ermöglichte. Ich glaube, schon das sagt einiges über ihn."

Klicken Sie hier, wenn Sie noch mehr über das Buch und den Autor erfahren möchten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN