zuletzt aktualisiert vor

Bis zum Sommer noch in Lotte Emotionaler Facebook-Post: Ex-Bundesliga-Profi Eilers meldet Privatinsolvenz an

Justin Eilers wollte in der Bundesliga bei Werder Bremen voll durchstarten, doch es kam anders. Foto: imago images/EibnerJustin Eilers wollte in der Bundesliga bei Werder Bremen voll durchstarten, doch es kam anders. Foto: imago images/Eibner
Weiss /Eibner-Pressefoto

Hamburg. Der Ex-Lotte-Spieler Justin Eilers hatte den großen Traum von der Bundesliga. Doch dieser zerplatzte aufgrund vieler Verletzungen.

2016 stand Justin Eilers kurz vor der Erfüllung seines Lebenstraums. Der Fußballer hatte einen Drei-Jahresvertrag bei Werder Bremen unterschrieben. Das Ziel Bundesliga zum Greifen nahe, doch ein Spiel im Grün-Weißen-Trikot blieb Eilers bis heute versagt. Nach diversen schweren Verletzungen ist der mittlerweile 31-Jährige aktuell vereinslos und gab via Facebook-Eintrag preis, dass er eine Privatinsolvenz (auch Verbrauchinsolvenz genannt) anmelden muss.

Es ist kein ganz neues Phänomen, dass vermeintlich gut situierte Sportler nach der Karriere mit Schulden dastehen oder sogar eine Privatinsolvenz anmelden müssen, wie man an den Beispielen Boris Becker oder auch Eike Immel sieht. Der ehemalige Tennisspieler Becker und der ehemalige Fußball-Nationalspieler Immel hatten während und nach ihrer Karriere über ihre Verhältnisse gelebt. Bei Justin Eilers ist der Fall, aber etwas anders gelagert. Er hat nicht wie viele Fußball-Millionäre in Saus und Braus gelebt, sondern war in den vergangenen drei Jahren fast durchgehend schwer verletzt.

Kein Pflichtspiel für Werder – diverse Verletzungen stoppen Eilers

Gleich zu Beginn seines Engagement bei Werder im Juli 2016 verletzte sich der gebürtige Braunschweiger schwer an der Hüfte und musste sich später auch noch einer Leistenoperation unterziehen. Er fiel bis Ende des Jahres aus. Auch in der Saison 2017/18 fiel Eilers fast komplett mit einem Innen- und Kreuzbandriss aus. In den ersten beiden Jahren war er von 24 Monaten 20 Monate nicht einsatzbereit. 

Auch interessant: Miroslav Klose kritisiert Einstellung der deutschen Fußballtalente 

Eigentlich hätte Eilers pro Jahr bei Werder zirka 400.000 Euro brutto verdient. Doch davon sah er fast nichts, denn in der Regel erhält ein verletzter Spieler sechs Wochen sein Gehalt, dann gibt es für 78 Wochen Verletztengeld von der Berufsgenossenschaft (BG). Das ist allerdings bei 6400 Euro gedeckelt. 

Es gibt aber auch Fälle, die von der BG nicht gedeckt werden – sogenannte degenerative Verletzungen (Verschleiß). Häufiges Beispiel: die Hüfte, die auch bei Eilers immer wieder zu langfristigen Ausfällen führte. Spielern wird empfohlen, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Ob Eilers eine hatte, ist nicht bekannt. Das Insolvenz-Verfahren kann drei bis sechs Jahre dauern.

Fußballprofi Justin Eilers (auf Golfcar) wurde in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Foto: imago/Nordphoto

Neuanfang in Griechenland wird zum Desaster

Nach zwei Jahren verließ der Stürmer dann Bremen, ohne ein einziges Pflichtspiel in der Bundesliga für die Hanseaten absolviert zu haben. Für die zweite Mannschaft der Bremer kam er immerhin auf 16 Spiele und fünf Tore. 

Aus finanzieller Sicht hätte ich natürlich bleiben können, ich hatte einen lukrativen Vertrag. Mental war ich aber am Ende.Justin Eilers zu liga3-online.de

Einen Neuanfang wollte Eilers dann in Griechenland starten, doch sein Engagement bei Apollon Smyrnis wurde zum Desaster. Er absolvierte nur ein einziges Spiel und stand den Rest des halbjährigen "Abenteuers" nicht einmal im Kader der Griechen. "Aus finanzieller Sicht hätte ich natürlich bleiben können, ich hatte einen lukrativen Vertrag. Mental war ich aber am Ende. Ich habe es dort nicht mehr ausgehalten, wollte endlich wieder aktiv sein und Fußball spielen. Das war in Griechenland nicht mehr möglich. Also habe ich mich dazu entschieden, nachzugeben, dem Verein den Wunsch der Vertragsauflösung zu erfüllen und auf viel Geld zu verzichten“, gab Eilers in einem Interview mit liga3-online.de zu. Sein Fall beschäftigt mittlerweile sogar den Weltfußballverband. 

Ein Bild aus besseren Zeiten: Justin Eilers stieg 2016 mit Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga auf und wurde Torschützenkönig der 3. Liga. Foto: imago images/Robert Michael

Intermezzo bei den Sportfreunden Lotte 

Nach dem Intermezzo in Griechenland schloss er sich Anfang 2019 dem damaligen Drittligisten SF Lotte an. Doch auch dort blieb ihm das Verletzungspech treu. Er spielte in zwei Spielen nur vier Minuten und litt dann wieder unter seiner alten Hüftverletzung. Eilers verdiente bei den Lottern auch dank eines sehr leistungsbezogenen Vertrages fast nichts. 

Was ist eine Verbraucherinsolvenz?

Ein Ziel der Verbraucherinsolvenz ist die Restschuldbefreiung. 
Verbraucher, die zahlungsunfähig oder überschuldet sind, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Verbraucherinsolvenzantrag stellen und das Verfahren der Privatinsolvenz durchlaufen.
Dieses Verbraucherinsolvenzverfahren bietet ihnen die Möglichkeit, sich innerhalb von sechs Jahren aus der Schuldenfalle zu befreien, und zwar auch dann, wenn noch nicht alle Schulden abbezahlt wurden.
Mit dieser Restschuldbefreiung will der Gesetzgeber Menschen die Möglichkeit geben, wieder in ein normales, schuldenfreies Leben zurückzukehren.
(Quelle: Schuldnerberatung.de)

Am Sonntag gestand der aktuell arbeitslose Eilers dann, dass er Privatinsolvenz anmelden musste. "Ich bin nicht pleite, sondern habe veranlasst, dass meine Schulden über die dafür gesetzlichen Möglichkeiten bereinigt werden", erklärte er in dem Facebook-Post. 

Dieser jetzige Schritt fällt mir mächtig schwer, aber nur dadurch ist es möglich, einen persönlichen Neuanfang zu starten.Justin Eilers auf Facebook

"Es gibt Situationen im Leben, die man im Nachhinein anders bewertet und gern rückgängig machen möchte. Durch meine gesundheitliche Konstellation war ich 42 Monate getrieben von unzähligen Operationen und Rehas, die mich leider nicht nur körperlich aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Dieser jetzige Schritt fällt mir mächtig schwer, aber nur dadurch ist es möglich, einen persönlichen Neuanfang zu starten. Die nächsten Monate werde ich intensiv nutzen, meine Balance wiederherzustellen und auch meine sportliche Karriere wieder anzuschieben," gesteht Eilers auch persönliche Fehler ein. 

Wie es mit ihm weitergeht, bleibt abzuwarten, äußern wolle sich Eilers zu diesem Thema öffentlich nicht mehr. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN