Ehemalige Bundesliga-Coaches wie Skibbe oder Götz Slomka jetzt bei Hannover – doch was wurde aus anderen Trainern?

Mirko Slomka trainierte bis April 2017 den Karlsruher SC. Seither arbeitete der frühere Schalke- und HSV-Coach nicht mehr als Fußballtrainer. Foto: imago images / EibnerMirko Slomka trainierte bis April 2017 den Karlsruher SC. Seither arbeitete der frühere Schalke- und HSV-Coach nicht mehr als Fußballtrainer. Foto: imago images / Eibner
imago images / Eibner

Hamburg. Mirko Slomka übernimmt nach zwei Jahren ohne Trainerjob bei Hannover 96. Was wurde eigentlich aus anderen früheren Bundesliga-Trainern, die in der Versenkung verschwunden zu sein scheinen?

Nach über zwei Jahren ohne Beschäftigung im Trainer-Business wird Mirko Slomka ab dem 1. Juli einen neuen Anlauf als Coach bei Hannover 96 nehmen. Bei jenem Verein also, den er zwischen 2010 und 2013 erfolgreich zwei Mal in die Europa League geführt hatte.

Nach zwei weiteren Stationen beim Hamburger SV (2014) und dem Karlsruher SC (2016 bis 2017) schien der heute 51-Jährige in der Versenkung verschwunden. Zwar sah man den früheren Trainer des FC Schalke 04 ab und zu als Experte bei "Sky", auf einer Trainerbank dagegen nahm Slomka seit über zwei Jahren keinen Platz mehr.

Nun steht also das Comeback des Fußball-Lehrers bevor und es wirft die Frage auf, was eigentlich aus anderen ehemaligen Bundesliga-Trainern wurde, die einst in der höchsten Spielklasse arbeiteten, mittlerweile aber in der Versenkung verschwunden zu sein scheinen. Eine Auswahl:



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN