Immer der Jüngste, immer geerdet Kai Havertz: Der deutsche Zidane aus Mariadorf

Entspannter Torjubel: Kai Havertz mit Serge Gnabry.Entspannter Torjubel: Kai Havertz mit Serge Gnabry.
Witters/TimGroothuis

München. Kai Havertz hat sich mit seinem Tor beim 4:2 der DFB-Auswahl gegen Portugal zum jüngsten EM-Torschützen gekürte. Der Jüngste war Havertz schon oft, früh überstrahlte er alle – und trotzdem ist er geerdet.

Kai Havertz schaute sich um und lächelte. Dann legte er seinen Arm um Sturmkollege Serge Gnabry und schlenderte entspannt übers Feld. Der 22-Jährige hatte gerade den Treffer zum 3:1 gegen Portugal erzielt und sich zum jüngsten Torschützen i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN