Muras-Kolumne Beruhigungspille für deutsche Fans: Das gute Omen zum EM-Start

Von Udo Muras

Gerd Müller (am Ball) trifft in der "Steinwüste" von Antwerpen bei der EM 1972 zum 2:0 gegen Belgien.Gerd Müller (am Ball) trifft in der "Steinwüste" von Antwerpen bei der EM 1972 zum 2:0 gegen Belgien.
imago/Ferdi Hartung

Frankfurt/Main. Aller Anfang ist ja sprichwörtlich schwer, doch Ausnahmen bestätigen auch diese Regel. Wenn Deutschland in eine Fußball-EM startet, so lehrt die Historie, ist mit allem zu rechnen – nur nicht mit einer Niederlage. Die Startbilanz aus zwölf Turnieren: sieben Siege und fünf Unentschieden. Eine Beruhigungspille vor dem Auftakt gegen Weltmeister Frankreich an diesem Dienstag.

Die deutsche EM-Geschichte bei Endrunden begann 1972 in Antwerpen gegen Gastgeber Belgien. Leichter als es das Ergebnis (2:1) aussagt, fiel der Halbfinalsieg, für den der damalige Hauptverantwortliche für Tore sorgte: Gerd Müller traf mit K

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN