Klarer Triumph für Bobby Schagen 29:36 – HSG Nordhorn-Lingen chancenlos in Lemgo

Verlor mit der HSG in Lemgo: Bart Ravensbergen. Foto: Werner ScholzVerlor mit der HSG in Lemgo: Bart Ravensbergen. Foto: Werner Scholz
Werner Scholz

Lemgo. Vierte Niederlage in Folge für die Bundesligahandballer der HSG Nordhorn-Lingen. Beim TBV Lemgo-Lippe um den ehemaligen HSG-Akteur Bobby Schagen unterlag das Zwei-Städte-Team am Donnerstagabend mit 29:36 (11:18). Trotzdem bleibt die HSG vorerst auf einem Nichtabstiegsplatz.

Während der Niederländer Bobby Schagen (wechselte 2015 nach fünf Jahren von der HSG zum TuS Nettelstedt-Lübbecke) mit Lemgo feiern konnte, erlebte ein HSG-Quintett eine bittere Reise in die Vergangenheit: Mit Philipp Vorlicek, Georg Pöhle u

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN