Spieler unterstützen "Tafeln" HSG Nordhorn-Lingen stellt Antrag auf Kurzarbeitergeld

Von Holger Wilkens

In eine ungewisse Zukunft blicken Spieler und Traíner der HSG Nordhorn-Lingen. Foto: Werner ScholzIn eine ungewisse Zukunft blicken Spieler und Traíner der HSG Nordhorn-Lingen. Foto: Werner Scholz
Werner Scholz

Lingen. Für diese Entscheidung hat es nicht viel Überzeugungsarbeit gebraucht: Die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen werden angesichts der schwierigen Situation des gesamten Profisports durch die Corona-Krise auf Teile ihres Gehalts verzichten. Gleichzeitig hat der Bundesligist für alle Mitarbeiter Kurzarbeitergeld beantragt.

„Das ganze Team hat sich völlig unkompliziert sofort bereit erklärt“, freut sich Geschäftsführer Matthias Stroot. Der Ligabetrieb ist zunächst bis zum 23. April eingestellt, der HSG Nordhorn-Lingen GmbH fehlen damit Einnahmen aus den Heimsp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN