Klarer 3:0-Sieg Volleyball: Union Lohne II wahrt Weiße Weste

Der SV Union Lohne II ist derzeit nocht zu stoppen. Foto: Werner ScholzDer SV Union Lohne II ist derzeit nocht zu stoppen. Foto: Werner Scholz

Meppen. Erfolge feierten am vergangenen Wochenende die Volleyballer der VG Aschendorf/Papenburg sowie die Spielerinnen des MTV Lingen und Union Lohne II. Als Verlierer das Feld verlassen musste Verbandsligist Union Lohne sowie die Damen des FC Leschede II.

Verbandsliga, Herren: Auch im Spiel beim am weitest entfernten Gegner und Tabellennachbarn BC Cuxhaven konnte Union Lohne keinen Sieg erzielen – Endstand: 2:3. 

Nach zwei Satzverlusten zeigten die Gäste, die personalgeschwächt antraten, Moral. Sie glichen aus und erzwangen den Tie-Break, in dem die Eisernen den Kürzeren zogen.

Verbandsliga, Frauen: Ein Sieg und eine Niederlage: So lautet die Bilanz der beiden Teams in der Landesliga MTV Lingen und dem FC Leschede II.

Die Lingener siegten über die zweite Mannschaft des SV Wietmarschen mit 3:1 und fuhren ihren zweiten Sieg ein. Eine klare Niederlage kassierten die Lescheder bei BW Emden-Borssum mit 0:3. Der FCL bleibt das Schlusslicht der Liga mit null Punkten.

Landesliga I, Herren: Hingegen einen Sieg eingefahren haben die Volleyballer der VG Aschendorf/Papenburg beim TuS Bersenbrück II mit 3:1. Für die Mannschaft von Übungsleiter Andre Merz war es der erste Erfolg in dieser Spielzeit.

Landesliga I, Frauen: Ein erfolgreiches erstes Auswärtsspiel brachte die Reserve des SV Union Lohne hinter sich. Klar mit 3:0 siegten die Lohnerinnen bei der Zweiten von BW Emden-Borssum.

Spielerin Lisa Pöling erklärte, dass sie durch eine geschlossene Mannschaftsleistung drei wichtige Punkte eingefahren haben. Die Eisernen stehen nach drei absolvierten Begegnung noch ohne Satzverlust da und belegen den zweiten Tabellenplatz hinter der SG Ofenerdiek/Ofen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN