DM in Heuchelheim Sieben Titel für den Osterbrocker Johannes Dickebohm

Erfolgreich in Heuchelheim (v.l.) Harald Kuhr, Johannes Dickebohm, Ulrich Krone und Silas Krone. Foto: NitzeErfolgreich in Heuchelheim (v.l.) Harald Kuhr, Johannes Dickebohm, Ulrich Krone und Silas Krone. Foto: Nitze

Heuchelheim . Ein wahres Titelfeuerwerk hat Leichtathlet Johannes Dickebohm vom SC Osterbrock bei den Deutschen Meisterschaften im Schleuderball und Steinstoß-Dreikampf in Heuchelheim (Rheinland-Pfalz) abgebrannt. Auf der Sportanlage des ATB Heuchelheim wurde der Emsländer siebenfacher Deutscher Meister.

Dabei sorgte der klare Favorit im Schleuderball der Altersklasse M30 für reichlich Verwirrung in der Männer-Hauptklasse. Denn im Kampf um den nationalen M-30-Titel steigerte sich Dickebohm von Durchgang zu Durchgang und erzielte im letzten Versuch mit 60,24 Metern die beste Weite aller Teilnehmer. Damit war dem Osterbrocker neben dem Titel der Altersklasse M30 auch die Deutsche Meisterschaft in der Hauptklasse nicht streitig zu machen. Gemeinsam mit M-45-Vizemeister Ulrich Krone (SC Osterbrock - 46,63 m) und Harald Kuhr (SC Osterbrock), der in der M50 mit 43,11 Metern den vierten Platz erreichte, konnte Dickebohm in der Schleuderball-Teamwertung der Männer und der Altersklasse M30 zwei weitere Titel gewinnen.   

„Held von Heuchelheim“

Auch dem Steinstoß-Dreikampf drückte der Osterbrocker Werfer seinen ganz persönlichen Stempel auf. Mit seiner Tagesbestweite von 35,49 Metern dominierte er neben der M30 auch die Hauptklasse und sicherte sich abermals beide Meisterehren. Einen weiteren Titel erreichte er mit Ulrich Krone (3. Platz - M45 - 22,14 m) und Harald Kuhr (5. Platz - M50 - 25,69 m) in der Steinstoß-Dreikampf-Teamwertung der Altersklasse M30. In der Hauptklasse musste sich das Osterbrocker Trio indes dem TV Krombach deutlich geschlagen geben und wurde Vizemeister.„Johannes war unser Held von Heuchelheim“, kommentierte Teamchef Harald Kuhr die nicht gänzlich unerwartete Titelsammlung von Dickebohm nach den Meisterschaften.

Silas Krone (SC Osterbrock) komplettierte mit neuen persönlichen Bestleistungen das Osterbrocker Werfer-Quartett. Bei seiner Meisterschaftspremiere erreichte er den achten Platz im Schleuderball und den fünften Rangim Steinstoß-Dreikampf der U-18-Jugend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN