Sieg und Niederlage Handball: Haren heimstark, Haselünne auswärtsschwach

Siegte mit Haren: Philipp Beimesche (in Rot). Archivfoto: ScholzSiegte mit Haren: Philipp Beimesche (in Rot). Archivfoto: Scholz
Werner Scholz

Meppen. Zu Hause läuft es für die Handballer von Verbandsligist TuS Haren. Im zweiten Spiel gab es den zweiten Sieg. Landesklassist HSG Haselünne/Herzlake bleibt dagegen auswärts nur ein Punktelieferant.

Verbandsliga, Männer: Nachdem der TuS Haren seinen ersten Heimauftritt gegen die SG Neuenhaus/Uelsen (29:21) erfolgreich gestaltet hatte, legte das Team von Trainer Martin de Hoop am Samstag nach. Mit 33:29 setzten sich die Harener gegen den TvdH Oldenburg durch, der damit im dritten Spiel seine erste Niederlage kassierte. Erfolgreichster Werfer der Partie war TuS-Akteur Stefan Sträche mit zwölf Treffern, darunter fünf Siebenmeter. Bei den Gästen trafen Niclas Hafemann und Tim Stapenhorst jeweils siebenmal. Die Oldenburger lagen nicht einmal in Führung. Zur Pause hieß es aus ihrer Sicht 13:18. In der Tabelle verbessert sich Haren mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Platz acht. Am kommenden Samstag gastiert der TuS beim TSV Bremervörde, der ebenfalls 4:4-Punkte vorweisen kann.

Landesklasse, Männer: Wie beim 17:36 bei der HSG Grönegau-Melle war die HSG Haselünne/Herzlake am Sonntag in fremder Halle nur Punktelieferant. Mit 21:25 fiel die Niederlage bei der TSG Burg Gretesch allerdings knapper aus. In der ersten Hälfte sei die HSG dabei das spielbestimmende Team gewesen, berichtet HSG-Trainer Christoph Grote, der dieses Mal alleine auf der Trainerbank Platz nahm, weil Christoph Möller verhindert war. Zur Pause führten die Gäste noch mit 14:12. Nach dem Wechsel machte sich der zu kleine Kader von Haselünne/Herzlake bemerkbar. Mit nur acht Feldspielern und zwei Torhütern konnte die HSG die Begegnung noch bis zur 45. Minute ausgeglichen gestalten. Nach der dritten Zweiminutenstrafe und der damit verbundenen Roten Karte gegen Nico Gehrs nahm das Schicksal seinen Lauf. "Uns fehlen schlichtweg die Alternativen", monierten die Verantwortlichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN