Bei den Team-Bezirksmeisterschaften Emsländische Leichtathleten nutzen Heimvorteil in Lingen

Von Carsten Nitze

Lieferten sich den spannendsten Titelkampf der Meisterschaften: Die U-16-Mädchen der LG Emstal Dörpen (links) und der LG Papenburg-Aschendorf (Mitte). Foto: Carsten NitzeLieferten sich den spannendsten Titelkampf der Meisterschaften: Die U-16-Mädchen der LG Emstal Dörpen (links) und der LG Papenburg-Aschendorf (Mitte). Foto: Carsten Nitze

Lingen. Erfolgreich haben die emsländischen Nachwuchsleichtathletik-Teams ihren Heimvorteil bei den Mannschafts-Bezirksmeisterschaften der U-12- bis U-16-Jugendlichen in Lingen genutzt. Erfolgreichster Verein war die LG Papenburg-Aschendorf

Mit vier Gold und zwei Silbermedaillen verwies die LG die Startgemeinschaft Friedrichsfehn-Oldenburg (2/1/-), die LG Emstal Dörpen (1/1/-) und die Startgemeinschaft Lingen-Meppen-Werlte (1/-/2) deutlich auf die Folgeränge im Medaillenspiegel.

Fest in emsländischer Hand waren auch die spannendsten Titelkämpfe der Veranstaltung. So sicherten sich die U-16-Mädchen der LG Papenburg Aschendorf (Ann-Kathrin Kuhr, Hannah Evering, Svea Machatsch, Helene Magnus und Christiane Hackling) erst in der abschließenden Sprintstaffel die Meisterehren der Wertungsgruppe 3. Mit 4480 Punkten verwiesen sie das Team der LG Emstal Dörpen am Ende mit nur 70 Zählern Vorsprung auf den Vizerang. 

Ebenfalls nur mit hauchdünnen Vorsprung setzten sich dagegen die U14 Mädchen der LG Emstal Dörpen (Mayra Wessels, Jette Terhorst, Mara Hermes, Katharina Jansen, Mieke Wübben, Hilke Hempen, Anna Frericks und Hanna-Sophie Nannen) in der Wertungsgruppe 2 durch. In einem der größten Starterfelder der Veranstaltung sicherten sich die Dörpenerinnen mit 6110 Punkten den Bezirkstitel und verwiesen die Konkurrentinnen der LG Papenburg Aschendorf (6031 Pkt.) mit nur 79 Zählern Vorsprung auf den Vizerang. Die Startgemeinschaft Lingen-Meppen-Werlte (5964 Pkt.) komplettierte mit dem Bronzerang die emsländische Dominanz. 

In der Wertungsgruppe 1 der weiblichen U-12-Jugend hatten dann wieder die Nachwuchsathleten der LG Papenburg-Aschendorf (Emma Kaltwasser, Maja Kube, Anna-Lena Renner, Giulia Dillmann, Sophie Suermann und Kira Korporal) die Nase vorn und wurden mit 4496 Punkten jüngste Bezirksmeister vor dem BTB Oldenburg (4413 Pkt.) und dem LAV Meppen (4233 Pkt.).

Für weiteres Edelmetall in den emsländischen Reihen sorgten die Teams der LG Papenburg-Aschendorf (2.Platz/ 2857Pkt./ wU14/ Gruppe3 - 1.Platz/ 2699Pkt./ mU14/ Gruppe 2 - 1.Platz/ 3756Pkt./ mU12/ Gruppe 1), die Startgemeinschaft Werlte-Meppen-Lingen (1.Platz/ 7561Pkt./wU16/Gruppe3 - 3.Platz/ 2708Pkt./ wU14/ Gruppe3) und des SV Bawinkel (3.Platz/ 2842Pkt./ wU12/ Gruppe2).

Bei den Teammeisterschaften werden beiden besten Einzelleistungen im Sprint, Mittelstreckenlauf, dem Weit und Hochsprung, der Sprintstaffel und den verschiedensten Wurfdisziplinen addiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN