American Football Kantersiege für Meppen Titans und Hasetal Raiders

Deutlich setzten sich die Meppen Titans (gelbes Trikot) gegen die Nordhorn Vikings durch. Foto: Mathias LauingerDeutlich setzten sich die Meppen Titans (gelbes Trikot) gegen die Nordhorn Vikings durch. Foto: Mathias Lauinger

Meppen. Die American Footballer haben in der Landesliga klare Siege gefeiert. Die Meppen Titans setzten sich im zweiten Heim-Derby der Saison vor 150 Zuschauern 44:3 gegen die Nordhorn Vikings durch. Die Hasetal Raiders gewannen 50:0 bei den Rehburg Raptors.

Die Titans um den nach seiner Handverletzung wiedergenesenen Quarterback Christoph Steinmetz verbuchten in neuen Trikots den ersten Saisonsieg. Headcoach Florian Allgeier sah nach einem Pass auf Karsten Rolfes sowie einem Lauf von Steinmetz eine 14:0-Führung, Tim Fieker verbuchte beide Extrapunkte sicher.  

Defensive erwischt Sahnetag

Die Meppener Defensive von Defense Coordinator Benjamin Stephan erwischte einen Sahnetag. Dennoch verkürzten die Gäste durch ein Fieldgoal (14:3). Nach Touchdownpässen auf Tim Fieker und Walter Ginder wurde das Ergebnis auf 26:3 ausgebaut. Im Anschluss fing Josias Arndt einen Pass des Nordhorner Quarterbacks ab, sodass mit dem Halbzeitpfiff noch ein Fieldgoal durch Tim Fieker zum 29:3 gelang.

Korte krönt eigene Leistung

Im dritten Viertel neutralisierten sich beide Teams. Nach dem letzten Seitenwechsel nahm das Spiel Fahrt auf. Erik Rieken und Henry Korte brachten den Quarterback der Vikings in Bedrängnis. Steinmetz erhöhte mit einem beherzten Slalomlauf auf 35:3. Kilian Heil und Henry Korte holten den Ball schnell wieder zurück. Backup-Quarterback Hannes Köbbemann erzielte mit einem Pass auf Walter Ginder das 42:3. Mit einem weiteren Quarterback-Sack krönte Linebacker Henry Korte seine überragende Leistung. Den Schlusspunkt setzte Maik Vehring, der den Ballträger der Vikings in deren eigener Endzone zu Fall brachte, was einen sogenannten Safety und zwei weitere Punkte zum 44:3-Endstand bedeutete.

Nächstes Spiel in Schaumburg

Die Titans belegen den dritten Tabellenplatz der Landesliga Nord D. Das nächste Spiel findet am 26. Mai bei den noch ungeschlagenen Schaumburg Rangers statt

Die Hasetal Raiders siegten 50:0 bei den Rehburg Raptors. Die Emsländer sind Spitzenreiter Foto: Hasetal Raiders


Erster Touchdown durch Specker

Die Hasetaler „Men in Black“ machten in Rehburg von Beginn an Dampf. Die starke Defense der Raiders kontrollierte die gegnerische Offensive. Einen gelungenen Pass von Quarterback Johannes Richter nutzte Kevin Specker zum ersten Touchdown. Florian Brüwer verwandelte den folgenden Extrapunkt zum 7:0. Nach zwei Runs über Matthis Bruns und Kevin Stottmann erhöhte Sören Houwing zusammen mit dem Extrapunkt von Florian Brüwer auf 14:0. Die Defence der Gäste stoppte die Angriffe der Gastgeber. Ein variantenreiches Lauf- und Passspiel über das Feld krönte Quarterback Johannes Richter mit einem Touchdownpass auf Kevin Specker. Der folgende Extrapunkt wurde sicher zum 21:0-Halbzeitstand genutzt.

Nosseler  beschenkt sich selbst

Raiders-Runningback Kevin Stottmann gelang mit einem beherzten Lauf über die Außenseite ein Touchdown (27:0). Headcoach Holger Seidel setzte vermehrt Backupspieler und Rookies ein. Die Defense spielte stark weiter. Cornerback Florian Hagen vereitelte einen Pass des Rehburger Spielmachers durch einen Hechtsprung, Linebacker Mark Steinadler eroberte einen Ball der Raptors. Runningback Kian Nosseler beschenkte sich selbst zum 29. Geburtstag und trug den Ball über 15 Yards unberührt in die Endzone der Raptors. Die Two Point Conversion nutzte Fullback Sören Houwing zum 34:0. Linebacker Niklas Braun brachte den Rehburger Spielmacher in der eigenen Endzone zu Fall. Das bescherte den Raiders zwei weitere Punkte und den anschließenden Ballbesitz. Beim ersten Versuch warf Lukas Schulte einen weiten Pass auf Patrick Stindt und erhöhte mit diesem Touchdown über 50 Yards auf 43:0. Dann fing der als Cornerback eingesetzte Brüwer einen Pass der Rehburger ab und trug ihn zum 49:0 in die gegnerischen Endzone. Er verbuchte auch den Extrapunkt zum 50:0. Headcoach Holger Seidel und Assistent Coach Christopher Hiller waren zufrieden.

Als Tabellenführer nach Salzgitter

Am 1. Juni reisen die Raiders als Tabellenführer der Landesliga zu den Salzgitter Steelers.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN